Leitfaden

5 Schritte zur erfolgreichen IT-Konsolidierung und -Virtualisierung

Bereitgestellt von: Riverbed Technology GmbH

Virtualisierung gilt als grundlegende Technologie zur Umsetzung der Konsolidierung, da so jeder Server effizienter genutzt werden kann und die Infrastruktur insgesamt flexibler wird. Doch wie konsolidiert man, ohne dass dies auf Kosten der Leistung für die Anwender geht?

Unternehmen setzen bei der Konsolidierung und der räumlichen Konzentration ihrer IT-Umgebungen heute zunehmend auf Virtualisierung. Durch Konsolidierung und Virtualisierung lassen sich viele Vorteile (Kostensenkung, mehr Produktivität...) ohne großen finanziellen und zeitlichen Aufwand erreichen – heißt es. Aber sind diese Versprechungen wirklich glaubhaft?

Die Umsetzung eines wirklich erfolgreichen Konsolidierungs- und Virtualisierungsprojektes lässt sich jedenfalls nicht einfach nebenher an einem Freitagnachmittag erledigen. Viele IT-Manager wissen ganz genau, wie man mit schlecht geplanten Projekten den Zorn der Vorgesetzten und Kollegen auf sich ziehen kann und nicht selten ist die ganze Arbeit, die in das Projekt geflossen ist, vergeblich, weil man erst einmal alles zurückfahren musst.

Dieses White Paper beschreibt fünf Schritte, die Sie bei der erfolgreichen Konsolidierung und Virtualisierung Ihrer IT unterstützen. Die Implementierung der neuen Infrastruktur ist natürlich weiterhin ein hartes Stück Arbeit, aber wenn Sie diesen Schritten folgen, sollten Sie alle Fragen geklärt haben und Ihre Organisation den vollen Nutzen der IT-Konsolidierung spüren.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 24.07.13 | Riverbed Technology GmbH

Anbieter des Whitepaper

Riverbed Technology GmbH

Max-Planck-Str. 8
85609 Aschheim
Deutschland