Forschungsergebnisse

Ausfallzeiten gegen Null

Bereitgestellt von: SUSE Linux GmbH

Ausfallzeiten gegen Null

IT-Abteilungen mühen sich nach Kräften, einen Weg zur Reduzierung der Ausfallzeiten zu finden, denn unabhängig vom Unternehmenstyp bereiten Systemausfälle IT-Entscheidungsträgern weiterhin Kopfzerbrechen.

Die Kosten, die bis zur Eskalation von Ausfallzeiten entstehen, sind häufig eng mit dem Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens verknüpft. So führte ein kurzer 5-minütiger Systemausfall bei Google zu Verlusten in Höhe von 500.000€. Die negativen Auswirkungen betreffen aber selbstredend nicht nur große, weltweit tätige Unternehmen. Um dem entgegenzuwirken, begnügen sich IT-Unternehmen nicht mehr allein mit der bloßen Abwägung der Ausfallfolgen für ihre Organisation: Viele arbeiten neue Strategien aus, um die Ursache der Ausfälle aufzuspüren, und verstärken ihre Maßnahmen gegen die zugrunde liegenden Bedrohungen, um das Ziel eines unterbrechungsfreien Betriebs zu erreichen.

Lesen Sie in dieser Studie, wo die häufigsten Risikostellen bei Workloads liegen und welche Lösungen und Strategien zu einem unterbrechungsfreien Betrieb beitragen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.16 | SUSE Linux GmbH

Anbieter des Whitepaper

SUSE Linux GmbH

Maxfeldstr. 5
90409 Nürnberg
Deutschland

Telefon: +49 (0)911 74053-0
Telefax: +49 (0)911 7417755