An Ovum white paper:

Big Data und Enterprise-Storage

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

Die Explosion der Daten aus manuell und maschinell erzeugten Quellen ist wohlbekannt. Die Dringlichkeit zur Nutzung von Big Data ist von Internet-Pionieren und Technologieunternehmen zu Mainstream-Unternehmen hinüber geschwappt.

Die Forschung von Ovum hat ergeben, dass die häufigsten Big Data-Anwendungsfälle für Unternehmen bekannt sind: Big Data bereichert die Lösung bestehender Herausforderungen - von der Optimierung der Kundenbindung, über die Risikominderung, bis hin zur betrieblichen Effizienz. Die Herausforderung ist jedoch die Rationalisierung der Speicherstrategie, wenn das Ausmaß an Daten droht, deren Grenzen zu sprengen. Die allgemein anerkannte "schlaue Lösung", wenn es um die bestehenden Praktiken der Verteilung von Herausforderungen im Bereich der Rechenkapazität und Daten über mehrere Unternehmen geht, besteht darin die Daten in gemeinsamen Pools zu speichern. Während sich die Unternehmen zunehmend auf Big Data und die Analytik stürzen, fragt man sich, worauf ihre Entscheidungen über die Datenspeicherung basieren sollten.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 31.05.16 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland

Telefon: +49 (0)7034 150
Telefax: +49 (0)7034 152734