Auftragsstudie von Acronis

Cloud Storage wird als „Backup-Backup“ beliebter

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Katrin Hofmann / Katrin Hofmann

Cloud Storage birgt der Studie zufolge Chancen, die Firmen erkannt haben.
Cloud Storage birgt der Studie zufolge Chancen, die Firmen erkannt haben. (© mipan - Fotolia.com)

Cloud Storage ist wenigstens in amerikanischen Unternehmen keine Seltenheit mehr. Denn IT-Manager wollen sich nicht mehr allein auf die konventionelle Datensicherung verlassen.

Knapp 60 Prozent der amerikanischen IT-Manager glauben an ein Risiko, wenn sie sich nur auf eine Form des verlassen – auf die Speicherung innerhalb ihres eigenen Unternehmens. „Viele“, teilt Acronis auf Grundlage der Ergebnisse einer Auftragsstudie mit, „wenden sich der Cloud zu, um der Gefahr eines ‚Single Point of Failure‘ zu entgehen“. Fast ein Viertel der Firmen setzt demnach bereits auf als Offsite-Strategie für ihre .

Oft Bandspeicher-Ausfälle

Ursache dafür ist der Untersuchung zufolge, dass bei 75 Prozent der Umfrageteilnehmer im vergangenen Jahr -Ausfälle auftraten – zu Disk-Storage wird keine Auskunft erteilt. Außerdem erwarten immerhin 22 Prozent, dass traditionelle Backup-Techniken („Legacy Backups“) allmählich „auslaufen“. Das wird als eine der künftigen Herausforderungen für Unternehmen betrachtet, die dank Cloud-Storage gelöst werden könnte. Neben einer zusätzlichen Ebene der Datensicherung beziehungsweise -sicherheit, die 43 Prozent der IT-Experten als größten Vorteil betrachten, spekulieren 24 Prozent auf das Kostensparpotenzial, das der Einsatz einer Cloud-Lösung bringt. Dass Cloud-Backups „sichere und kosteneffiziente Offsite-Storage-Lösungen sind“, betont auch Acronis. Deshalb nehme Cloud Backup „rapide“ zu.

Die 3-2-1-Strategie

Der Backup-Spezialist rät zu einer 3-2-1-Strategie, bei welcher drei Kopien der Daten vorgehalten werden: zwei als Backups und einmal der primäre Datensatz. Die beiden Backups sollten auf verschiedenen Speichermedien abgelegt werden. Eine dieser beiden Datensicherungen sollte Acronis zufolge extern erfolgen. Auch sollten wegen des Trends hin zu Bring Your Own Device in die Sicherheitsstrategie persönliche Geräte integriert werden. □

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38359180 / Remote Backup)