Weitere Artikel

Qnap stellt Business-NAS auf AMD-Basis vor

TS-x73U-Serie mit Quad-Core-CPU

Qnap stellt Business-NAS auf AMD-Basis vor

Mit der TS-x73U-Reihe erweitert Qnap sein Angebot an NAS-Systemen für den Geschäftseinsatz um AMD-basierte Modelle. Die Rackmount-Systeme setzen auf den Quad-Core-Prozessor RX-421ND. lesen

Der letzte deutsche Batteriezellen-Produzent ist pleite

EAS Germany GmbH

Der letzte deutsche Batteriezellen-Produzent ist pleite

Die Elektromobilität befindet sich unbestreitbar auf dem Vormarsch und die deutschen Autobauer wollen ihrer Vorreiterrolle gerecht werden. Doch beim Thema Batteriezellenfertigung wird nun auch der letzte Stecker gezogen: Die EAS Germany GmbH ist pleite. lesen

Trotz Sicherheitsbedenken steigende Investitionen

Barracuda-Studie zur Public Cloud

Trotz Sicherheitsbedenken steigende Investitionen

Laut einer Studie setzen immer mehr Unternehmen des EMEA-Wirtschaftsraums auf die Public Cloud, sind sich aber über die Verantwortlichkeit in Sachen Sicherheit nicht im Klaren. lesen

Toshiba nimmt Verhandlungen mit Western Digital und Foxconn auf

Bieterstreit um Speichersparte

Toshiba nimmt Verhandlungen mit Western Digital und Foxconn auf

Eigentlich hatte Toshiba bereits einen Käufer für die eigene Speichersparte identifiziert. Doch die Verhandlungen gerieten ins Stocken – unter anderem wegen der Beteiligung des Mitbewerbers SK Hynix. Nun wurden neue Verhandlungen mit Western Digital und dem taiwanischen Foxconn-Konzern aufgenommen. lesen

Kaminario will seine All-Flash-Plattform mit Software allzwecktauglich machen

Womit sich Startups heute beschäftigen, Teil 16

Kaminario will seine All-Flash-Plattform mit Software allzwecktauglich machen

Auf der Veranstaltung „Technology Live!“ der englischen Agentur A3 präsentierte sich am 29. Juni das 2008 gegründete israelisch-amerikanische Start-up Kaminario mit einer paradoxen Aussage: Mit „K2“ stelle man zwar ein All-Flash-Array, also ein Hardware-Produkt, her, man sei aber „eine Software-Company“. Ein wenig antiquiert wirkt allerdings die Fibre-Channel-Anbindung. lesen

Samsung löst Intel als größten Halbleiterhersteller ab

Wegen hoher Speicherpreise

Samsung löst Intel als größten Halbleiterhersteller ab

Nach einer Schätzung der japanischen Investmentbank Nomura dürfte Samsung im zweiten Quartal des Jahres zum größten Halbleiterhersteller der Welt aufgestiegen sein. Die Koreaner hätten damit den langjährigen Platzhirsch Intel zum ersten Mal von Thron gestoßen. lesen

OpenStack macht Speicher cloudfähig

Storage auf Open-Source-Basis

OpenStack macht Speicher cloudfähig

Immer mehr Unternehmen setzen OpenStack ein, um eine Cloud-Infrastruktur aufzubauen. Geht es um Storage können sie zwischen drei Modellen wählen: Objektspeicher mit Swift, Blockspeicher mit Cinder oder File Storage mit Manila. Welche Lösung die richtige ist, hängt vom Anwendungsfall ab. lesen

Einführung geht nur langsam vonstatten

Hybride Cloud-Lösungen

Einführung geht nur langsam vonstatten

Gemäß einer Studie des IT-Dienstleisters Dimension Data braucht es noch Zeit, bis hybride Cloud-Lösungen sich breitflächig in der Praxis durchsetzen. Lediglich 15,5 Prozent der befragten Unternehmen planen in den kommenden zwei Jahren deren Einführung. lesen

Der Objektspeichermarkt gewinnt an Dynamik

Ursachenforschung

Der Objektspeichermarkt gewinnt an Dynamik

Skalierbarkeit, Performance und geringe Kosten sind nur einige Gründe, warum IT-Verantwortliche die Einführung von Objektspeichern in Erwägung ziehen. Neben den für die Lösungen sprechenden technischen Vorteilen verleihen weiterer Faktoren dem Markt zusätzliche Impulse. lesen

Lenovos Produkt-Rundumschlag

Markenstrategiewechsel und 26 neue Lösungen

Lenovos Produkt-Rundumschlag

Vergangenen Monat stellte Lenovo sein bislang "umfangreichstes Angebot für den Einsatz in Rechenzentren" vor. Das ganzheitliche Lösungsspektrum schaffe die Basis, um transformative Techniken wie Datenanalysen, HPC, die hybride Cloud, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen zu unterstützen. lesen