Alle Fachbeiträge

SCSI hat ausgedient, NVMe wird zum Speicherprotokoll des nächsten Jahrzehnts

Kommentar von Fausto Vaninetti zum NVMe-Protokoll

SCSI hat ausgedient, NVMe wird zum Speicherprotokoll des nächsten Jahrzehnts

Schon seit vielen Jahren schreitet die Entwicklung der CPU-Leistung und des zugehörigen Speicherkomplexes voran; und ein ähnlich explosives Wachstum lässt sich in der Netzwerkbandbreite beobachten. Doch seit es SSD-Laufwerke gibt, können Anwendungen nur noch einen Bruchteil der Leistungsfähigkeit des Speichermediums nutzen. Mit NVMe steht jetzt noch mehr Performance zur Verfügung. lesen

Ultradünne Kamera macht Bilder ohne Objektiv

Optical Phased Array

Ultradünne Kamera macht Bilder ohne Objektiv

Herkömmliche Kameras benötigen für ihre Optik Linsen, deren Form und Größe die Dicke des Gerätsbestimmen. Forscher des California Institute of Technology (Caltech) haben nun ein Kameradesign entwickelt, bei dem ein ultradünner Optical Phased Array (OPA) genannter Chip die Linse ersetzt. lesen

Kaminario will seine All-Flash-Plattform mit Software allzwecktauglich machen

Womit sich Startups heute beschäftigen, Teil 16

Kaminario will seine All-Flash-Plattform mit Software allzwecktauglich machen

Auf der Veranstaltung „Technology Live!“ der englischen Agentur A3 präsentierte sich am 29. Juni das 2008 gegründete israelisch-amerikanische Start-up Kaminario mit einer paradoxen Aussage: Mit „K2“ stelle man zwar ein All-Flash-Array, also ein Hardware-Produkt, her, man sei aber „eine Software-Company“. Ein wenig antiquiert wirkt allerdings die Fibre-Channel-Anbindung. lesen

OpenStack macht Speicher cloudfähig

Storage auf Open-Source-Basis

OpenStack macht Speicher cloudfähig

Immer mehr Unternehmen setzen OpenStack ein, um eine Cloud-Infrastruktur aufzubauen. Geht es um Storage können sie zwischen drei Modellen wählen: Objektspeicher mit Swift, Blockspeicher mit Cinder oder File Storage mit Manila. Welche Lösung die richtige ist, hängt vom Anwendungsfall ab. lesen

Lückengestütztes Gedächtnis

RRAM-Elemente auf Basis von Hafniumoxid

Lückengestütztes Gedächtnis

Ein Speicherelement, das auch ohne Energie seine digitalen Informationen behält, dabei aber so schnell arbeitet wie üblicher Arbeitsspeicher – daran forschen Materialwissenschaftler der TU Darmstadt. Sie untersuchen, welche Vorgänge für die Eigenschaften von Hafniumoxid-basierten Speichern verantwortlich sind und wie sich diese beeinflussen lassen. lesen

Unternehmen müssen ihre Datenmanagement-Strategie überdenken

Stolperstein konventionelles Backup und Disaster Recovery

Unternehmen müssen ihre Datenmanagement-Strategie überdenken

Die zunehmende Abhängigkeit von Daten fordert moderne Backup- und Disaster-Recovery-Modelle, die den heutigen an Leistung, Skalierbarkeit und flexiblen Einsatzmöglichkeiten gestellten Anforderungen begegnen können. Traditionelle Lösungen greifen hier aus unterschiedlichen Gründen zu kurz. lesen

Daten sind die neue Währung des Internets

Kommentar

Daten sind die neue Währung des Internets

Immer mehr Anbieter digitaler Anwendungen, allen voran Messenger Dienste, legen ein erhöhtes Augenmerk auf die Verschlüsselung ihrer Nachrichten, der Anonymisierung der erhobenen Nutzerdaten und Sicherheit der Konten. Während Branche-Riesen wie Whatsapp erst nach und nach eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung und Zwei-Faktor-Authentifizierung implementiert haben, warben kleinere Start-ups wie Telegram oder Signal schon früher mit Sicherheits-Features um die Gunst der Nutzer. lesen

So kann ein NAS eine IT-Abteilung entlasten

[Advertorial]

QNAP TS-1685: effiziente Speichernutzung und zentrale Verwaltung

So kann ein NAS eine IT-Abteilung entlasten

Gerade in komplexen IT-Infrastrukturen sind enorme Datenmengen an der Tagesordnung und schnelle Datenübertragungen gefragt. lesen

Einführung geht nur langsam vonstatten

Hybride Cloud-Lösungen

Einführung geht nur langsam vonstatten

Gemäß einer Studie des IT-Dienstleisters Dimension Data braucht es noch Zeit, bis hybride Cloud-Lösungen sich breitflächig in der Praxis durchsetzen. Lediglich 15,5 Prozent der befragten Unternehmen planen in den kommenden zwei Jahren deren Einführung. lesen

Der Objektspeichermarkt gewinnt an Dynamik

Ursachenforschung

Der Objektspeichermarkt gewinnt an Dynamik

Skalierbarkeit, Performance und geringe Kosten sind nur einige Gründe, warum IT-Verantwortliche die Einführung von Objektspeichern in Erwägung ziehen. Neben den für die Lösungen sprechenden technischen Vorteilen verleihen weiterer Faktoren dem Markt zusätzliche Impulse. lesen