Höchste Priorität für Firmen

Digitalisierung per Hybrid-Cloud steht hoch im Kurs

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Hybrid Cloud.
Immer mehr Unternehmen setzen auf die Hybrid Cloud. (Bild: EMC)

Um ihre künftige Wettbewerbssicherheit zu sichern, setzen IT- und Business-Entscheider vor allem auf Digitalisierung und den Einsatz von Hybrid-Clouds. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle IDG-Research-Studie im Auftrag von EMC.

Das wesentliche Resultat der Studie: Unternehmen, die in Zukunft ihre Geschäftsfelder erweitern, Kunden ein zeitgemäßes Markenerlebnis bieten und dabei flexibel und agil bleiben wollen, müssen „digital denken“. So gaben 92 Prozent der Befragten an, dass ihre Firmenstrategie schon jetzt digitale Geschäftsabläufe begünstigt oder voraussetzt. Für 90 Prozent gehört die Digitalisierung zu den Top-Prioritäten in den kommenden ein bis drei Jahren. In Deutschland liegen diese beiden Werte mit 95 und 93 Prozent etwas über dem globalen Durchschnitt.

Zufriedene Kunden im Fokus

Als wichtigstes Ziel der Digitalisierung nannten 87 Prozent der globalen und 93 Prozent der deutschen Teilnehmer eine höhere Kundenzufriedenheit. Hohe Priorität genießen zudem Neukundengewinnung (86 / 90 Prozent), gesteigerte Innovationskraft (82 / 85 Prozent) sowie Echtzeit-Entscheidungs- und Geschäftsprozesse (82 / 83 Prozent). „Branchenunabhängig sehen Unternehmen aller Größen die Digitalisierung des eigenen Geschäfts als notwenigen Schritt, um in einem massiv veränderten Wettbewerbs- und Marktumfeld erfolgreich bleiben zu können“, erklärt Dinko Eror, Geschäftsführer von EMC Deutschland. Voraussetzung dafür sei die Transformation der Firmen-IT.

Hybrid Cloud überwindet Hürden

Die notwendigen Veränderungen sind komplex und zeitintensiv. Dennoch sehen sich 63 Prozent der weltweiten und 64 Prozent der deutschen Unternehmen diesbezüglich bereits auf einem guten Weg. Als Hürden werden zu geringe Budgets und Ressourcen (38 / 26 Prozent), fragmentierte und siloartige IT-Architekturen (30 / 36 Prozent) sowie fehlende oder unzeitgemäße Technologie (29 / 30 Prozent) genannt. Hybride Cloud-Infrastrukturen bieten hier Abhilfe. 83 Prozent der globalen Unternehmen und 87 Prozent der deutschen Firmen haben eine solche Umgebung bereits etabliert oder planen dies für die nahe Zukunft. Die meisten Befragten bekräftigten, dass Digitalisierungsvorhaben auf dieser Basis die Agilität im Unternehmen erhöhen und die Umsetzung digitaler Geschäftsvorhaben vereinfachen, beschleunigen und vergünstigen.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43836057 / Daten)