DAS-Array Drobo 5C

Drobo-Speicherwürfel mit USB-C-Schnittstelle

| Autor / Redakteur: Klaus Länger / Rainer Graefen

Das Drobo 5C ist die erste DAS-Lösung des kalifornischen Storage-Herstellers mit USB-Typ-C-Anschluss. Das Array kann Laufwerke mit maximal 64 TByte Speicherplatz aufnehmen.
Das Drobo 5C ist die erste DAS-Lösung des kalifornischen Storage-Herstellers mit USB-Typ-C-Anschluss. Das Array kann Laufwerke mit maximal 64 TByte Speicherplatz aufnehmen. (Bild: Drobo)

Das 5C ist das erste Direct-Attached-Storage-Array von Drobo mit dem modernen USB-Typ-C-Anschluss. Es speichert nicht nur schnell und sicher Daten, sondern soll mit einem zweiten Volume auch eine bootfähige Backup-Lösung für den angeschlossenen Rechner darstellen.

Immer mehr Mobilrechner verfügen nur noch über USB-Typ-C-Anschlüsse und auch bei einigen PCs hält die verpolungssichere USB-Buchse Einzug. Für diese Rechner, und auch für Apple-Notebooks, bietet Drobo mit dem 5C ein DAS-Array an, das mit fünf 3,5-Zoll-Laufwerkseinschüben bis zu 64 TByte Kapazität bieten kann.

Drobo liefert das 5C ohne Laufwerke aus, die Käufer können es mit SATA-HDDs oder SSDs flexibel bestücken. Dabei können Speichermedien unterschiedlicher Hersteller und Kapazitäten gemischt und auch im laufenden Betrieb ausgetauscht werden.

Die Beyond-RAID-Technologie ermöglicht zudem die sofortige Einbindung neuer Laufwerke in die Volumes, das Entfernen von Drives zur Laufzeit und eine zweifache Redundanz gegen Datenverlust.

Zweites Volume für Backup oder Verschlüsselung

Neben dem dynamisch wachsenden Volume für die Datenspeicherung können Anwender des Drobo 5C ein zweites Volume mit fester Kapazität für das Backup des angeschlossenen Rechners oder für eine verschlüsselte Datenspeicherung anlegen.

Für eine einfache Wiederherstellung des angeschlossenen Rechners ist das Backup bootfahig. Apple-Rechner unter Mac OS X können das zweite Volume für Time Machine nutzen. Drobo 5C schützt auf ihm gespeicherte Daten auch vor einem Stromausfall.

Der USB-Typ-C-Anschluss an dem DAS-Array unterstützt USB 3.1 Gen1 mit der USB-3.0-Datenrate von fünf GBit/s. LEDs an der Gehäusefront informieren über Fehler oder zeigen an, wenn die freie Kapazität unter 15 Prozent sinkt.

Das Drobo 5C soll ohne Laufwerke 399 Euro (UVP) kosten.

* Diesen Beitrag haben wir von unserem Schwesterportal IT-Business übernommen.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44472950 / Speichersysteme)