Speicher ist noch immer keine Massenware

Ein aktueller Vergleich von High-End-Speichersubsystemen

Bereitgestellt von: Hitachi Data Systems GmbH

Ein aktueller Vergleich von High-End-Speichersubsystemen

High-End-Speichersubsysteme sind immer noch keine Massenprodukte, da zwischen den vier wichtigsten Speichersubsystemen erhebliche Unterschiede hinsichtlich Design und Funktionen bestehen.

Die Tatsache, dass es drei Unternehmen gibt, die High-End-Speicher anbieten, sorgt für eine ausgeglichene Marktsituation. Davon profitieren letztendlich die Endverbraucher. Hardware, Software und der Funktionsumfang sind zwar beim Einkauf von Speicherlösungen und bei der Entscheidung für einen Anbieter wichtige Kriterien. Doch sollten die Benutzer auch den Support vor Ort, Verfahren zur Problemeskalation, die Unternehmenskultur und die Gesamtbetriebskosten (TCO, Total Cost of Ownership) über die Produktlebensdauer hinweg mit einbeziehen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.04.13 | Hitachi Data Systems GmbH

Anbieter des Whitepaper

Hitachi Data Systems GmbH

Im Steingrund 10
63303 Dreieich
Deutschland