Tintri Synchronous Replication

Instant Data Availability für virtuelle Maschinen

| Autor / Redakteur: Klaus Länger / Rainer Graefen

Mit Synchronous Replication sollen sich auf Tintri-VMstore-Arrays gepeicherte Daten in Form von Snapshots auf andere VMstore-Arrays replizieren lassen. Die können bis zu 100 km entfernt stehen.
Mit Synchronous Replication sollen sich auf Tintri-VMstore-Arrays gepeicherte Daten in Form von Snapshots auf andere VMstore-Arrays replizieren lassen. Die können bis zu 100 km entfernt stehen. (Bild: Tintri)

Mit der Synchronous Replication bietet Tintri für seine Tintri-VMstore-Arrays eine Lösung an, die Daten per Snapshot in wenigen Sekunden sichert und auch sehr schnell wiederherstellen kann. Dabei unterstützt Tintri eine synchrone und asynchrone Replikation auf demselben Array gleichzeitig. Zusätzliche Hardware neben den Tintri-Arrays ist nicht notwendig.

Tintri hat sich seinen All-Flash- und Hybrid-Arrays vor allem Cloud-Anbieter als Kunden im Blick. Die Storage-Systeme sind für virtualisierte Anwendungen ausgelegt und sollen sich hier durch eine besonders hohe Leistung auszeichnen.

Mit der Synchronous Replication hat Tintri nun seine Software Suite um einen weiteren Teil für Datensicherung und Notfallwiederherstellung (Data Protection – DP und Disaster Recovery – DR) ergänzt. Die DP-/DR-Lösung besteht aus Tintri-VMstore-Arrays und der Tintri Software Suite, die neben der Synchronous Replication auch die Komponenten Tintri Global Center, ReplicateVM und SecureVM umfasst.

Schnelle Schnappschüsse

Tintri sieht die Synchronous Replication als erste Verteidigungslinie gegen Datenverlust. Die Lösung repliziert geänderte Datenblöcke in auf Tintri-Arrays gespeicherten virtuellen Maschinen (VM) binnen Sekunden auf andere Tintri-Arrays. Die Arrays können dabei gleichzeitig als Primär- und Sekundärspeicher dienen. Die Rechenzentren, in denen die Arrays stehen, können dabei bis zu 100 km entfernt sein. Für ein Metro-Cluster-Netzwerk nennt Tintri Roundtrip-Zeiten von 10 ms als Voraussetzung an.

Vordefinierte Zeitpläne für Snapshots schützen jede VM automatisch. Zusätzlich können benutzerdefinierte Zeitpläne weitere Anforderungen an die Datensicherung erfüllen. Die gesicherten Daten lassen sich laut Tintri binnen Sekunden auf der VM-, vDisk-, Ordner- oder Dateiebene wiederherstellen. Zudem bietet die Software eine Testumgebung mit lokalen Klonen und replizierten Snapshots am sekundären Standort, die den laufenden Betrieb nicht beeinflusst.

Die Synchronous Replication bietet verschiedenen Schutzoptionen. Bei einer asynchronen Replikation kann der Recovery Point Objective (RPO), also die Zeit zwischen zwei Datensicherungen, pro VM auf eine Minute, 15 Minuten oder ein anderes gewünschtes Level gesetzt werden. Bei der Synchronous Replication mit manuellem oder geplantem Failover erzielt die Tintri-Lösung laut dem Hersteller eine Zero Recovery Point Objective (RPO) und eine Near-Zero Recovery Time Objective (RTO). Die vollständige Wiederherstellung der Geschäftsprozesse ist also binnen extrem kurzer Zeit erledigt.

Daten im Ruhezustand sollen mit AES-256-Bit nahezu in Echtzeit verschlüsselt werden. Arrays mit besonders sensiblen Daten können zudem durch die Integration mit Safenet KeySecure von Gemalto kryptografisch blockiert werden.

Integration von Backup-Lösungen

Als zweite Verteidigungslinie bietet Tintri die Integration mit Backup-Lösungen wie Veeam und Commvault. Dabei kann ein beliebiger sekundärer Speicher eingesetzt werden. Für die Zukunft ist außerdem ein nativer Schutz für Tintri-Snapshots in lokalem und Public-Cloud-Speicher durch einen S3-Connector geplant.

* Diesen Beitrag haben wir von unserem Schwesterportal IT-Business übernommen.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44500046 / Datenrettung/Forensik)