SGI Modular InfiniteStorage

Modulare Plattform für Cloud Computing und Speicherumgebungen von SGI

| Redakteur: Nico Litzel

Die "Modular-InfiniteStorage-Plattform" von SGI ist extrem anpassungsfähing und erfüllt die hohen Anforderungen des Cloud Computing und anderer datenintensiver Anwendungen.
Die "Modular-InfiniteStorage-Plattform" von SGI ist extrem anpassungsfähing und erfüllt die hohen Anforderungen des Cloud Computing und anderer datenintensiver Anwendungen.

Silicon Graphics International (SGI) hat „SGI Modular InfiniteStorage“ angekündigt, eine integrierte Server- und Speicherplattform mit neuem Design und hoher Dichte.

Die Modular-InfiniteStorage-Plattform bietet SGI als „SGI Modular InfiniteStorage Server“ (SGI MIS Server) oder als „SGI Modular InfiniteStorage JBOD“ (SGI MIS JBOD) an. Die Plattform eignet sich Herstellerangaben zufolge „perfekt für Cloud Computing und solche Anwendungen im Speichermanagement, bei denen Daten und Rechenleistung eng gekoppelt werden müssen.“

Das Design der Modular-InfiniteStorage-Plattform setzt auf modulare Laufwerkbausteine. Ein Baustein kann entweder mit neun 3,5-Zoll-SAS- oder -SATA-Drives bestückt werden oder mit jeweils 18 SAS- oder SATA-Laufwerken im 2,5-Zoll-Formfaktor.

Ein Speicherserver stellt bis zu 216 Terabyte Kapazität zur Verfügung, umfasst also acht Laufwerkbausteine in einem 4U-Serverchassis. Hinzu kommen zwei Mainboards sowie vier Prozessoren, die eine Taktung zwischen 1,8 und 2,9 Gigahertz aufweisen.

Aufgrund des modularen Aufbaus kann ein System auch für extreme IOPS-Anforderungen konfiguriert werden, betont SGI. So lassen sich beispielsweise 72 der 3,5-Zoll-Laufwerke durch 144 SSD-Laufwerke ersetzen. Wenn zusätzliche Kapazität gebraucht wird, kann eine SGI-MIS-JBOD-Einheit dem System hinzugefügt werden. Diese stellt in einem 4U-Serverchassis weitere neun Laufwerkbausteine mit bis zu 243 Terabyte Kapazität bereit.

Hohe Speicherdichte reduziert Betriebskosten

Beim Einbau in ein SGI-D-Rack sind insgesamt bis zu 2,37 Petabyte Kapazität und bis zu 40 Prozessoren in einem einzigen 19-Zoll-Standardrack möglich. Durch diese hohe Speicherdichte können Unternehmen wertvolle Standfläche sowie Strom- und Kühlkosten einsparen, verspricht SGI.

„Die SGI-Modular-InfiniteStorage-Plattform wurde entwickelt, um extrem hohe Speicherdichte und Computing-Leistung in einer einzigen anpassungsfähigen Plattform zu vereinen, damit Cloud- und andere Speicherkunden ganz neue Möglichkeiten erhalten, Systeme entsprechend ihren Anforderungen zu optimieren und zu skalieren”, erklärt Steve Conway, IDC Research Vice President für High-Performance-Computing-Lösungen. „Die SGI-Modular-InfiniteStorage-Plattform soll es IT-Managern ermöglichen, auf Basis von Standardkomponenten personalisierte Lösungen zu entwickeln.“

Das SGI-MIS-Chassis bietet darüber hinaus einzigartige Eigenschaften, etwa das sogenannte Rail-Design. Dieses ermöglicht es, Hot-Swap-fähige Komponenten sowohl von der Vorderseite als auch von der Rückseite der Einheit her anzusteuern. Diese simple Funktion erleichtert SGI zufolge nicht nur die Systempflege, sondern sorgt auch dafür, dass weniger Kabel und Steckverbindungen gebraucht werden.

SGI MIS Server und die JBOD-Einheiten können ab sofort vorbestellt werden. Preise nennt der Hersteller auf Anfrage. Weitere Informationen stellt SGI im Web bereit.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31683550 / RZ-Hardware)