TS-x31XU-Serie mit 10-GbE-SFP+-Ports

Rackmount-NAS von Qnap für den Unternehmenseinsatz

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Das Topmodell TS-1231XU verfügt über 12 Laufwerkseinschübe.
Das Topmodell TS-1231XU verfügt über 12 Laufwerkseinschübe. (Bild: Qnap)

Ab sofort bietet der Storage-Spezialist Qnap mit der TS-x31XU-Reihe ein leistungsfähiges Rackmount-NAS für den Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen an.

Als Basis der NAS-Systeme dient ein ARM-Cortex-A15-Prozessor von AnnapurnaLabs, der über vier Rechenkerne verfügt und mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz arbeitet. Je nach Modellvariante sind 2 oder 4 Gigabyte DDR3-SODIMM-RAM verbaut, die sich bei Bedarf auf bis zu 16 Gigabyte erweitern lassen.

An Schnittstellen stehen unter anderem zwei integrierte 10-GbE-SFP+-Ports, Gigabit-Ethernet und USB 3.0 zur Verfügung. Über den PCIe-Slot lässt sich optional eine zusätzliche Single-Port-10-GbE-Karte nachrüsten.

Platz für jeden Bedarf

Qnap bietet die TS-x31XU-Systeme in verschiedenen Varianten mit jeweils vier, acht oder zwölf Festplatteneinschüben an. Sie eignen sich für 2,5- und 3,5-Zoll-SATA-HDDs und –SSDs. Hardwareverschlüsselung und SSD-Caching werden unterstützt. Laut dem Hersteller werden Datenübertragungsraten von bis zu 1.242 Megabyte pro Sekunde erreicht.

Zusätzlich lässt sich das Qnap-NAS über die hauseigene VJBOD-Funktion erweitern. Damit lassen sich weitere Storage-Systeme des Herstellers mit dem TS-x31XU verbinden und nutzen. Anwender können virtuelle Speicherpools und Volumes auf virtuellen Datenträgern erstellen. Außerdem ist ein Speicherausbau über entsprechende Erweiterungsgehäuse möglich.

Für IoT-Entwickler geeignet

Speziell für Entwickler im Bereich Internet der Dinge (IoT) ist die Container Station gedacht: Sie verbindet die Virtualisierungstechniken LXC und Docker. Zudem steht die Plattform QIoT Containers bereit. Mittels dieser Tools lässt sich eine private IoT-Cloud-Plattform mit zahlreichen containerisierten Apps erstellen, über die Entwickler Mikroservices initialisieren können.

Die TS-x31XU-Reihe unterstützt unter anderem plattformübergreifende Dateifreigabe unter Windows, Mac und Linux/Unix. Weitere Funktionen sind RTRR („Real-Time Remote Replication“) mit Sicherungsversionierung, Rsync sowie Sicherung im Cloud-Speicher. Das NAS lässt sich außerdem als VPN-Server oder –Client einsetzen.

Preise und Verfügbarkeit

Qnap bietet die TS-x31XU-Serie ab sofort mit oder ohne redundante Stromversorgung an. Die Preise beginnen bei 549 Euro für das 4-Bay-Modell TS-431XU-2G und enden bei 1.199 Euro für das Topmodell TS-1231XU-RP-4G.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44546310 / Speichersysteme)