Salesforce Files Connect für Box und SDK

Salesforce und Box kooperieren

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Rainer Graefen

Das Box SDK for Salesforce ist aktuell unter Apache License (Version 2.0) auf Github zu haben.
Das Box SDK for Salesforce ist aktuell unter Apache License (Version 2.0) auf Github zu haben. (Bild: Box/Salesforce)

CRM-Experte Salesforce und Cloudspeicher-Anbieter Box verknüpfen ihre Dienste miteinander. Endanwender sollen so nahtlos auf Dateien zugreifen, Entwickler können die Box-Inhaltsverwaltung per SDK mit Anwendungen in der Salesforce App Cloud ansteuern.

Anwender können künftig direkt aus der Salesforce-Plattform heraus auf Dateien in der Box-Cloud zugreifen. Über die Salesforce Files Connect für Box genannte Lösung lassen sich Files zudem freigeben sowie mit Datensätzen, Benutzern oder Gruppen in Salesforce verknüpfen.

Nasi Jazayeri, Executive Vice President von Community Cloud, Salesforce, führt aus: „Mit Salesforce Files Connect für Box werden Dateien genau dort, wo sie benötigt werden, im Kontext verfügbar: ob als Anhang zu einer Verkaufschance, einer Marketingkampagne, einem Fall oder sonst einem beliebigen Objekt. Das schafft eine nahtlose Erfahrung für die Nutzer.“

Für Entwickler gibt es zudem ein entsprechendes Software Development Kit (SDK). Damit könne jede in der Salesfoce App Cloud programmierte Anwendung auf die Box-Inhaltsverwaltung zugreifen.

Das Box SDK for Salesforce wurde unter Apache License (Version 2.0) auf Github veröffentlicht. Die Pilotversion von Salesforce Files Connect für Box dürfen derzeit nur ausgewählte Kunden testen; mit der allgemeinen Verfügbarkeit rechnet Salesforce bis Sommer 2016 und will spätestens dann auch Preise nennen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43795195 / Daten)