Schnelle, sparsame M.2-SSD

Sandisk stellt seine X400 SSD mit 1 TByte Kapazität vor

| Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

Solid State Drive mit 1 Terabyte Speicherkapazität.
Solid State Drive mit 1 Terabyte Speicherkapazität. (Sandisk)

Flash-Spezialist Sandisk hat zur CES die X400 SSD angekündigt. Bei dem sofort verfügbaren Laufwerk handelt es sich um eine SSD im M.2-Formfaktor. Der Hersteller sieht den Einsatz seines Datenspeichers vor allem in digitalen Informationssystemen, Netzwerken, Kassensystemen und Firmen-PCs, wo er als alleiniges Massenspeicher-Laufwerk seinen Dienst tun dürfte.

Internen Tests zufolge sollen Anwender außerdem eine Haltbarkeit von mindestens fünf Jahren erwarten können, auch wenn sie mit ihrer Sandisk-SSD täglich bis zu 40 Gigabyte an Daten übertragen. Zudem bietet das Laufwerk eine 256-Bit starke AES-Verschlüsselung und ist mit TCG Opal 2.0 kompatibel. Damit soll sich das Laufwerk auch für den Einsatz in sicherheitssensiblen Bereichen eignen, etwa dem Gesundheits- oder Finanzwesen.

Ausführungen

Aufgrund einseitiger Bestückung beträgt die Bauhöhe gerade mal 1,5 Millimeter. Diese flache Bauweise soll OEM-Kunden mehr Spielraum bei der Entwicklung kompakter und besonders mobiler Geräte bieten. Die Sandisk X400 ist sowohl als 2,5-Zoll-Laufwerk wie auch als M.2-Steckkarte verfügbar. Als Kapazitäten stehen 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TByte zur Verfügung.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43838831 / Halbleiterspeicher)