Vereinfachter Betrieb von Datencentern

Seagate stellt Kinetic-Open-Storage-Plattform vor

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Seagates Kinetic-Open-Storage-Plattform kann mit HDDs, SSD und Hybrid-Festplatten angewendet werden.
Seagates Kinetic-Open-Storage-Plattform kann mit HDDs, SSD und Hybrid-Festplatten angewendet werden. (Bild: Seagate)

Die Kinetic-Open-Storage-Plattform von Seagate bietet eine vereinfachte Cloud-Architektur, die unter anderem die Betriebskosten der Infrastruktur reduzieren soll.

Die Seagate-Kinetic-Open-Storage-Plattform verfügt über eine horizontal skalierbare Architektur (scale out) und soll so den Betrieb von Datencentern vereinfachen. Dies gelinge, indem das Datenmanagement flexibler werde, die Leistung sich verbessere und sich die Gesamtbetriebskosten der Cloud-Infrastrukturen durchschnittlich um bis zu 50 Prozent reduzieren, so Seagate.

Indem Anwendungen direkt durch die Speicherlösung angesprochen werden, verzichtet die Plattform auf eine mehrstufige Speicherung in Rechen-Servern. Dadurch werden laut Hersteller Unkosten durch zusätzliche Anschaffungen und die Unterstützung von hyperskalierten Speicherinfrastrukturen sowie Weiterentwicklungkosten reduziert. Unternehmen könnten bei gleichzeitiger Maximierung der Speicherdichte zusätzliche Kosten für Strom und Kühlung einsparen. Daneben müsse das Unternehmen das Cloud-Rechenzentrum nicht weiter ausbauen.

Die Plattform integriert eine offene Programm-Schnittstelle, die über Ethernet an die Hardware von Seagate angebunden ist. Konzipiert wurde die Technologie für eine schnelle Implementierung und den Einsatz in Cloud-Speicher-Software-Stacks. Sie kann über ein breites Portfolio von Speichermedien angewendet werden und erlaubt so neue Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungsfällen in Rechenzentren.

Die Kinetic-Open-Storage-Plattform ermöglicht Cloud-Service-Anbietern und unabhängigen Software-Anbietern Scale-out-Dateien sowie die objektbasierte Speicherung. Mit der Plattform verwalten Anwendungen nun spezifische Funktionen und implementieren diese in jedem Cloud-Storage-Software-Stack, so Seagate. Optimiert werden außerdem das Cluster-Management, die Datenreplikation, Migration und die aktive Archivierungs-Performance. |hs

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42376358 / RZ-Hardware)