Special: Definitionen aus der Speichertechnik | Bild: © aga7ta - Fotolia.com

Willkommen in unserem Special
„Definitionen aus der Speichertechnik“


Auf dieser Seite sammelt die Storage-Insider-Redaktion wichtige Begriffe aus der Speicherwelt, deren Bedeutung sich nicht so einfach erschließt. Anders als bei einem Glossar lassen sich diese Erläuterungen ebenfalls direkt in wichtigen Artikeln zum Thema nachschlagen. Wir hoffen, Ihnen mit unseren State-of-the-Art-Definitionen das Verständnis wichtiger Konzepte und Strategien zu erleichtern.


Definitionen aus der Speichertechnik

Was sind IOPS?

Definition

Was sind IOPS?

Die Geschwindigkeit der Kommunikation zwischen dem Prozessor eines Computers und Ein-/Ausgabeeinheiten wie den Schnittstellen zu den Speichermedien wird in Input/Output Operations per Second, kurz IOPS, gemessen. Doch gemach, die werbewirksam propagierten Messwerte sind eher als theoretische Grenze zu interpretieren, denn realistisch. lesen

Was ist RAID? (Alles über Level 1/5 und mehr)

Definition Redundanz von Festplattenarrays

Was ist RAID? (Alles über Level 1/5 und mehr)

Unter dem Begriff RAID werden diverse Konfigurationen gekoppelter Festplatten zusammengefasst. Die verschiedenen Konfigurationen werden als Level mit einer nachfolgenden Ziffer bezeichnet. Ein Festplatten-Controller steuert die Verteilung der Daten auf die Level. Häufig benutzte Array-Konfigurationen sind RAID Level 1 und RAID Level 5. lesen

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Backup?

Definition Datensicherung

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Backup?

Die Datensicherung respektive das Backup stehen für das Misstrauen an Volksweisheiten: "es wird schon alles gutgehen". Und obwohl vieles tatsächlich lange Zeit "gut gehen" kann, so steht doch in der allergrößten Lebensweisheit aller Zeiten, in Edward A. Murphy´s Law: "Wenn etwas schiefgehen kann, dann wird es auch schiefgehen." Die letztendlich einzige Chance seine Daten nicht zu verlieren, besteht insofern in einer funktionsfähigen Kopie, den Backup-Daten. lesen

Wozu brauchen wir NVMe?

Definition

Wozu brauchen wir NVMe?

Erst oder schon 7 Jahre her? 2011 wurde die erste NVMe-Spezifikation veröffentlicht, ist in Wikipedia zu lesen. . Die fehlerkorrigierte Version 1.0e wurde 2013 freigegeben. lesen

Was ist ein Objekt und wie bewahrt man es auf?

Definition Object Storage

Was ist ein Objekt und wie bewahrt man es auf?

Die Objektspeicherung trifft selbst bei Enterprise-Anwendern immer noch auf Skepsis. Doch Objekte lösen einige zentrale Probleme der IT - sie können Dokumente wie auch Dateien kapseln und mit dem Mehrwert von Metadaten aufwerten, was ihre Wiederverwertbarkeit vereinfacht. Nicht zuletzt übertrifft die Datenverfügbarkeit die Werte von Raid-6 um ein Mehrfaches. lesen

Was ist ein USB Stick?

Definition

Was ist ein USB Stick?

Ein USB Stick ist ein tragbares Speichermedium, auf dem Sie digitalisierte Informationen wie Dokumente oder Bilder abspeichern können. Doch diskrete digitale Speichermedien werden heutzutage durch Streaming-Dienste überflüssig gemacht. lesen

Was ist ein JBoD?

Definition

Was ist ein JBoD?

JBOD ist eine Abkürzung für "Just a Bunch of Disks", was so viel wie "ein Bündel Festplatten" bedeutet. Der Begriff beschreibt ein Festplatten-Array, das die Einzelkapazitäten des konfigurierten Festplattenstapels einem Server präsentiert werden, der dies als eine virtuelle Gesamtkapazität nutzt. Doch Vorsicht: Wenn eine einzige Festplatte ausällt, sind alle Daten verloren. lesen

Wozu braucht man eine Partition?

Definition MBR

Wozu braucht man eine Partition?

Unter Festplatte partitionieren versteht man das Einteilen der Festplatte in verschiedene Bereiche. In der Partitionstabelle wird die logische Aufteilung der Festplatte abgelegt. Diese Festplattensegmente erscheinen gegenüber dem Betriebssystem und damit auch den Anwendungen als einzelne Laufwerke. lesen

Was kann Google Drive?

Definition

Was kann Google Drive?

Wer als Geschäftskunde die Google Apps for Business nutzt, kann seit der letzten Google Entwicklerkonferenz I/O von zusätzlichem Speicher in Form von Google Drive for Work profitieren. Für einen Zusatzbeitrag von 8 Euro monatlich gewährt Google "grenzenlosen" Storage in der Cloud. In der Anwendung Drive for Work werden zudem neue Funktionen und Sicherheitsstandards angeboten. lesen

Was steckt hinter Microsoft OneDrive?

Definition Onedrive

Was steckt hinter Microsoft OneDrive?

Microsoft OneDrive ist eine Cloud-Storage-Lösung, die es sowohl Privatanwendern als auch Unternehmen ermöglicht, Daten online zu speichern und abzurufen. Mit OneDrive ist Microsoft einer der größten Anbieter von Cloud-Speicher. lesen

Wo kommen all die Daten her?

Definition Datenwachstum (Update)

Wo kommen all die Daten her?

Daten wachsen exponentiell, Daten explodieren und Daten überschwemmen einfach alles. Sie zählen in Zettabyte-Dimensionen, mit der man alle Elemente im Weltall zählen könnte. Man könnte Angst bekommen vor dieser Urgewalt, die alles analoge in Nullen und Einsen verwandelt. Und wir sind erst am Anfang einer Entwicklung, die das menschliche Leben in die Zutat einer digatalen Identität mit ganzheitlicher Prognostizierbarkeit verwandelt lesen

Was ist Dropbox?

Definition Dropbox

Was ist Dropbox?

Dropbox ist eine Cloud Lösung zur Speicherung von Daten mit Filesharing-Funktion. Vor allem im Business, aber auch in der privaten Anwendung hat sich Dropbox aufgrund der synchronisierten Zugriffe mit Berechtigungsvergabe etabliert. Hier kommt das Sync-and-Share File zum Einsatz. lesen

Was kann Vsan 6.6?

Definition

Was kann Vsan 6.6?

Während ein SAN eine ausfallsichere Storage-Infrastruktur für den Unternehmens-Speicherpool bereitstellt, musste VMware längere Zeit damit leben, dass Speicherplatz für die virtuellen Maschinen von externen Speichersystemen verwaltet wurde. Mit dem Vsan-Konzept änderte sich das. Zuerst für einfachere Konfigurationen, mit Vsan 6.6 nun auch für sehr komplexe Datenschutzbedürfnisse. lesen

Wie verändert Flash-Speichertechnik das Rechenzentrum?

Definition Flash Storage

Wie verändert Flash-Speichertechnik das Rechenzentrum?

In einem Wort: gewaltig. Erinnern wir uns kurz zurück. Die ersten IBM-PCs kamen in der Luxusausstattung mit zwei Diskettenlaufwerken auf den Tisch. Für die anderen war der Diskjockey-Job, zwischen Betriebssystem und Anwendung zu wechseln, eine beständige aufregende Tätigkeit. Flash Storage verhält sich zur modernen Festplatte in etwa so wie damals die erste 5 MByte Festplatte zu einem 250 KByte Diskettenlaufwerk. lesen

Was steckt hinter dem Marketingnamen S3?

Definition

Was steckt hinter dem Marketingnamen S3?

Seit der Einführung des AWS-Webspeicherservices S3 hat sich die S3-Schnittstelle als ein Industrie-Standard der Datenspeicherung im Web etabliert. Immer mehr Hersteller bieten inzwischen Speicherprodukte mit einer S3-Schnittstellen an. lesen

Was kennzeichnet Cloud Storage?

Definition Cloud-Speichertechnik

Was kennzeichnet Cloud Storage?

Auf den ersten Blick vielleicht: dass Speicherkapazität in der Cloud kostenlos zur Verfügung steht. Auf den zweiten Blick vielleicht die scheinbar unendliche Skalierbarkeit. Doch letztlich bleib die Frage: Haben die andere Festplatten in ihrem Rechenzentrum? lesen

Was kann USB 3.1 besser?

Definition USB

Was kann USB 3.1 besser?

Der allerletzte USB-Standard 3.1 mit Typ-C-Stecker verspricht Datenraten von 10 GBit/s, Stromversorgung mit bis zu 100 W, durchschleusen fremder (Monitor-) Signale mittels Alternate Mode und einen einheitlichen, verdrehbaren Stecker. Doch selbst drei Jahre nach der Verabschiedung des Standards ist die Industrie noch hintendran mit der Umsetzung. lesen

Was ist Storage?

Definition Storage

Was ist Storage?

Die kurze Antwort heißt: Speicherung von Daten. Für die längere Antwort sollte man antizipieren, dass viele Jahre vor unserer Zeitrechnung die Informationen in Stein gemeißelt wurden. Diese „Daten“ existieren noch heute. Wer dasselbe von einem modernen Speichermedium erwarten würde, wäre sehr schnell sehr enttäuscht. lesen

Kann Erasure Coding die Datenverfügbarkeit verbessern?

Definition

Kann Erasure Coding die Datenverfügbarkeit verbessern?

Algorithmen zur Fehlerkorrektur bei Datenspeichern sind seit langem unverzichtbar. Die Raid-Level kennt fast jeder, der schon mal eine Festplatte in den Händen hatte. Doch nun machen Erasure Codes dem RAID-Datenschutz seinen Platz streitig. lesen

Was ist Copy Data Management und welchen Nutzen bietet es?

Definition

Was ist Copy Data Management und welchen Nutzen bietet es?

Copy Data Management (CDM) ist eine relativ neue Kategorie von IT- Lösungen, welche der Erstellung, Nutzung, Verteilung, Speicherung und Verwaltung von Produktionsdaten oder Versionen von Datenkopien dient. lesen