CTO Jay Kidd erläutert die jüngsten Features des Netapp-Betriebssystems

Storage à la Ontap - Downtime weg und Quality of Service her

21.11.13 | Redakteur: Ulrike Ostler

Clustered Data Ontap ist das Schlüsselelement in der Vision eines grenzenlosen Daten-Managements.
Clustered Data Ontap ist das Schlüsselelement in der Vision eines grenzenlosen Daten-Managements. (Bild: Netapp)

Im September kündigte Netapp seine Strategie zur Breitstellung eines nahtlosen Daten-Managements an. Kern ist das eigene Storage-Betriebssystem „Clustered Data Ontap“. Jetzt stellt der Hersteller die Version 8.2 vor. Netapp-CTO Jay Kidd erläutert im Interview, warum das die wichtigste Netapp-News in diesem Herbst ist.

Die jüngsten Storage-Devices „EF550“, „E5500“ und „E2700“ sowie die „Flexpod“-Erweiterungen (siehe: Links) stehen laut Netapp ganz im Zeichen „der wahrscheinlich innovativsten Roadmap“ der gesamten Storage-Branche. Dazu zählt auch die Bekanntgabe der Cloud-Integrationsstrategie.

Sie orientiert sich im Wesentlichen an einem Wandel in der IT, deren Maßgabe Applikations- und Informationsservices sind, die die Reaktions- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen ermöglichen. Der CIO nimmt in diesem Umfeld die Rolle des Vermittlers ein, nicht des Errichters und Betreibers von Datacenter.

Hybrid Cloud bedeutet auch, dass Daten hin- und herwandern müssen.
Hybrid Cloud bedeutet auch, dass Daten hin- und herwandern müssen. (Bild: Netapp)

Dazu gehört es, dass sie sich zunehmend für die Integration von Public Cloud-Services interessieren, um Kosten vorhersehbar zu machen und eine schnellere Bereitstellung und grenzenlose Skalierung anbieten zu können. Unternehmen wechseln mehr und mehr zu Hybrid Cloud-Umgebungen, um Kosten zu optimieren, Chancen zu ergreifen und Risiken zu verringern.

Grenzenloses Daten-Management

Dazu gehört es, dass Daten mühelos mehrere Clouds in Form von privaten, öffentlichen und hybriden Modellen passieren können. Allerdings sollte die IT-Abteilung über die notwendige Kontrolle verfügen, um Daten über einzelne Cloud-Ressourcen hinweg zentral zu managen, zu steuern und zu transportieren.

Allerdings sind Daten in gewisser Weise "schwer".
Allerdings sind Daten in gewisser Weise "schwer". (Bild: netapp)

Das Storage-Betriebssystem Data Ontap soll in einem Netapp-Ökosystem als universelle Datenplattform über verschiedene Cloud-Umgebungen hinweg einsetzbar sein. Schon heute ermöglicht es eine Cloud-übergreifende dynamische Datenportabilität und bietet Kunden eine umfangreiche Auswahl an Applikationen, Technologien und Cloud-Providern.

Sie ist verfügbar für Netapp optimierte Systeme (FAS Systeme), Drittanbieter-Hardware (V-Series) und lässt sich innerhalb konvergierter Infrastrukturen (Flexpod Datacenter-Plattform, die bereits 2.400 Kunden nutzen) sowie als virtuelle Storage Appliance für Standardfestplattenlaufwerke (Data ONTAP-v) nutzen. Netapp nutzt einen universellen Datencontainer, um Daten und Workloads innerhalb der verschiedenen Instanzen von Data Ontap in einer Multi-Cloud-Umgebung einfach verschieben zu können.

Neues für die Hybride Cloud

Somit kündigen Netapp und seine globalen Partner Produkte und Dienste an, die den Wechsel zu Hybrid Cloud-Architekturen beschleunigen. Dies betrifft auch eine engere Integration von Business-Applikationen in die Cloud, neue Referenzarchitekturen für konvergierte Infrastrukturen, sicheres Cloud Backup und Disaster Recovery.

Dazu gehört unter anderem, dass es APIs Angeboten von hyperscale Cloud-Service-Providern geben soll, leistungsfähigere Servicequalität und erweiterte API-Integrationen in aufkommende Lösungen wie OpenStack und CloudStack. Außerdem bietet der Hersteller eine Technik für die On-the-Fly-Hypervisor-Übersetzung, mit der sich Workloads innerhalb verschiedener Umgebungen verschieben lassen.

Diese ergänzt ein bestehendes Produktportfolio für den Datentransport, das die die Datenreplizierungssoftware „Snap-Mirror“ beinhaltet. Snap Mirror wird erweitert, damit Daten zu Datensicherungs- oder Disaster Recovery-Zwecken mühelos auf Private oder Public Cloud-Ressourcen repliziert werden können.

Schon jetzt bieten mehr als 175 Cloud-Service-Provider Services basierend auf Netapp Storage an; das ergibt über 300 Cloud-Services.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42423064) | Fotos: Bild. Netapp, Netapp

Themen-Newsletter Update RZ-Technik abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Software Defined Storage einfach erklärt
Software Defined Storage for Dummies

Dieser Ratgeber aus der bekannten "für Dummies"-Reihe beleuchtet leicht verständlich das Thema Datenspeicherung, die damit verbundenen Fallstricke und erklärt vor allem, was es mit Software Defined Storage auf sich hat.
>> Jetzt lesen