CTO Jay Kidd erläutert die jüngsten Features des Netapp-Betriebssystems

Storage à la Ontap - Downtime weg und Quality of Service her

21.11.13 | Redakteur: Ulrike Ostler

Clustered Data Ontap ist das Schlüsselelement in der Vision eines grenzenlosen Daten-Managements.
Clustered Data Ontap ist das Schlüsselelement in der Vision eines grenzenlosen Daten-Managements. (Bild: Netapp)

Im September kündigte Netapp seine Strategie zur Breitstellung eines nahtlosen Daten-Managements an. Kern ist das eigene Storage-Betriebssystem „Clustered Data Ontap“. Jetzt stellt der Hersteller die Version 8.2 vor. Netapp-CTO Jay Kidd erläutert im Interview, warum das die wichtigste Netapp-News in diesem Herbst ist.

Die jüngsten Storage-Devices „EF550“, „E5500“ und „E2700“ sowie die „Flexpod“-Erweiterungen (siehe: Links) stehen laut Netapp ganz im Zeichen „der wahrscheinlich innovativsten Roadmap“ der gesamten Storage-Branche. Dazu zählt auch die Bekanntgabe der Cloud-Integrationsstrategie.

Sie orientiert sich im Wesentlichen an einem Wandel in der IT, deren Maßgabe Applikations- und Informationsservices sind, die die Reaktions- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen ermöglichen. Der CIO nimmt in diesem Umfeld die Rolle des Vermittlers ein, nicht des Errichters und Betreibers von Datacenter.

Hybrid Cloud bedeutet auch, dass Daten hin- und herwandern müssen.
Hybrid Cloud bedeutet auch, dass Daten hin- und herwandern müssen. (Bild: Netapp)

Dazu gehört es, dass sie sich zunehmend für die Integration von Public Cloud-Services interessieren, um Kosten vorhersehbar zu machen und eine schnellere Bereitstellung und grenzenlose Skalierung anbieten zu können. Unternehmen wechseln mehr und mehr zu Hybrid Cloud-Umgebungen, um Kosten zu optimieren, Chancen zu ergreifen und Risiken zu verringern.

Grenzenloses Daten-Management

Dazu gehört es, dass Daten mühelos mehrere Clouds in Form von privaten, öffentlichen und hybriden Modellen passieren können. Allerdings sollte die IT-Abteilung über die notwendige Kontrolle verfügen, um Daten über einzelne Cloud-Ressourcen hinweg zentral zu managen, zu steuern und zu transportieren.

Allerdings sind Daten in gewisser Weise "schwer".
Allerdings sind Daten in gewisser Weise "schwer". (Bild: netapp)

Das Storage-Betriebssystem Data Ontap soll in einem Netapp-Ökosystem als universelle Datenplattform über verschiedene Cloud-Umgebungen hinweg einsetzbar sein. Schon heute ermöglicht es eine Cloud-übergreifende dynamische Datenportabilität und bietet Kunden eine umfangreiche Auswahl an Applikationen, Technologien und Cloud-Providern.

Sie ist verfügbar für Netapp optimierte Systeme (FAS Systeme), Drittanbieter-Hardware (V-Series) und lässt sich innerhalb konvergierter Infrastrukturen (Flexpod Datacenter-Plattform, die bereits 2.400 Kunden nutzen) sowie als virtuelle Storage Appliance für Standardfestplattenlaufwerke (Data ONTAP-v) nutzen. Netapp nutzt einen universellen Datencontainer, um Daten und Workloads innerhalb der verschiedenen Instanzen von Data Ontap in einer Multi-Cloud-Umgebung einfach verschieben zu können.

Neues für die Hybride Cloud

Somit kündigen Netapp und seine globalen Partner Produkte und Dienste an, die den Wechsel zu Hybrid Cloud-Architekturen beschleunigen. Dies betrifft auch eine engere Integration von Business-Applikationen in die Cloud, neue Referenzarchitekturen für konvergierte Infrastrukturen, sicheres Cloud Backup und Disaster Recovery.

Dazu gehört unter anderem, dass es APIs Angeboten von hyperscale Cloud-Service-Providern geben soll, leistungsfähigere Servicequalität und erweiterte API-Integrationen in aufkommende Lösungen wie OpenStack und CloudStack. Außerdem bietet der Hersteller eine Technik für die On-the-Fly-Hypervisor-Übersetzung, mit der sich Workloads innerhalb verschiedener Umgebungen verschieben lassen.

Diese ergänzt ein bestehendes Produktportfolio für den Datentransport, das die die Datenreplizierungssoftware „Snap-Mirror“ beinhaltet. Snap Mirror wird erweitert, damit Daten zu Datensicherungs- oder Disaster Recovery-Zwecken mühelos auf Private oder Public Cloud-Ressourcen repliziert werden können.

Schon jetzt bieten mehr als 175 Cloud-Service-Provider Services basierend auf Netapp Storage an; das ergibt über 300 Cloud-Services.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42423064) | Fotos: Bild. Netapp, Netapp

Themen-Newsletter Update RZ-Technik abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Passend zum Thema...


Die Nutzung von Public Clouds in Unternehmen
Studien der ESG zufolge kommen Public Clouds in Unternehmen immer häufiger zum Einsatz - und zwar in Form von Infrastrukturservices, Geschäftsapplikationen und bei der Applikationsentwicklung.
weiterlesen...


Haben Sie die Kontrolle über Ihre Cloud-Daten?
Die hybride IT gehört zur Normalität. Um neue Applikationen zu implementieren und auf wechselnde IT-Anforderungen zu reagieren, setzen Unternehmen vermehrt auf eine Kombination aus Private und Public Cloud-Services.
weiterlesen...

Software Defined Storage einfach erklärt
Software Defined Storage for Dummies

Dieser Ratgeber aus der bekannten "für Dummies"-Reihe beleuchtet leicht verständlich das Thema Datenspeicherung, die damit verbundenen Fallstricke und erklärt vor allem, was es mit Software Defined Storage auf sich hat.
>> Jetzt lesen

Backup
Kriterien für die Auswahl von hochdichtem Speicher

Der Einsatz hochdichter Backup-Lösungen macht es möglich, weitaus mehr Speicherkapazität auf kleinerem Raum unterzubringen und verspricht zudem geringere Kosten.

Wie und warum Sie diese Vorteile nur mit hochdichten Plattenarrays erzielen können, lesen Sie hier.