Private-Storage-Lösung „Made in Germany“

Netapp bietet Storage-Lösung für AWS

27.05.14 | Redakteur: Sarah Böttcher

Netapps neue Lösung bietet Unternehmen eine Private-Storage-Lösung für AWS Compute Services.
Netapps neue Lösung bietet Unternehmen eine Private-Storage-Lösung für AWS Compute Services. (© Aleksandr Bedrin - Fotolia.com)

In Partnerschaft mit E-Shelter, EuNetworks und SVA bietet Netapp eine Private Storage-Lösung für Amazon Web Services (AWS) in Deutschland an.

Eine neue Private-Cloud-Lösung von Netapp basiert auf der Partnerschaft mit E-Shelter, EuNetworks und dem Wiesbadener Systemhaus SVA. Ab sofort können Unternehmen in Deutschland von ihrer eigenen Infrastruktur über die Private-Storage-Lösung von Netapp, eine Netzwerkverbindung zu Amazon Web Services (AWS) aufbauen.

Um diese Hybrid-Funktion zu nutzen, wird die IT-Infrastruktur des Kunden mit dem Rechenzentrum von E-Shelter verbunden. Der Frankfurter Hoster ist für die Speicherung der Daten verantwortlich. Die Rechenzentren werden dann an die AWS-Cloud über AWS Direct Connect, eine dedizierte Netzwerkverbindung, angeschlossen. Beide Verbindungen werden über das Netzwerk von EuNetworks hergestellt.

Durch die Kombination von Netapp Private Storage und AWS, wird dem Unternehmen der Aufbau einer hybriden Cloud-Infrastruktur gewährleistet. Darin sind interne Datacenter- und AWS-Cloud-Ressourcen verteilt und skalierbar. Dabei werden die Unternehmensdaten im gesicherten Bereich der E-Shelter-Rechenzentren unter Einhaltung der Compliance-Richtlinien gespeichert. Der Speicherstandort Deutschland soll mit seinen Datenschutzrichtlinien hohe Sicherheit für unternehmenskritische Daten bieten.

Als On-Demand-Service erfolgt die Abrechnung der AWS Compute-Ressourcen nutzungsabhängig. Der Integrator SVA ist der erste Anbieter in Deutschland, der die Private Storage-Lösung vertreibt.

Die Einsatzgebiete des Partnermodells sind unter anderem:

  • High Performance Computing, Big Data-Analysen: Nutzung von Netapp Private Storage zusammen mit Amazon Elastic MapReduce (EMR), ein Hadoop-Cluster für Big Data-Analysen. Dabei nutzen Kunden mit Amazon Web Services flexibel die benötigten Rechenleitungen, ohne in zusätzliche Infrastruktur investieren zu müssen.
  • Entwicklung und Tests: Unternehmen können ihre Daten mit Hilfe der Netapp Cloning-Technologie für Entwicklungs- und Test-Szenarien verwenden.
  • Archiv in der AWS-Cloud: Einsatz von Amazon S3 oder Amazon Glacier für Tiered Backup und kostengünstige Langzeitarchivierung.
  • Daten-Migration und Disaster Recovery: Mit E-Shelter und Netapp lässt sich der Betrieb kurzfristig und kosteneffektiv in die Cloud von Amazon auslagern und nach erfolgreicher Migration wieder zurückführen.
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42715379) | Fotos: © Aleksandr Bedrin - Fotolia.com

Themen-Newsletter Update Storage Hardware abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.