Infrastruktur von Brocade und Nutanix

ToR-Switch plus Hyperkonvergenz im RZ

| Autor / Redakteur: Ulrike Ostler / Rainer Graefen

(Bild: Brocade)

Der Einsatz von Brocades VDX-Switches und Nutanix Hyperconverged Infrastructure sollen in Rechenzentren Kapazitäten zur Verfügung stellen, die den Kundenanforderungen für Virtualisierung und Workloads, wie Virtual-Desktop-Infrastruktur (VDI) und Big-Data-Analysen, gerecht werden.

Brocade geht eine Kooperation mit Nutanix für eine möglichst nahtlose Implementierung von hyperkonvergenten Infrastrukturen ein. Genauer gesagt geht es um die "Nutanix Xtreme Computing Platform" (XCP) und zwei Brocade Produktfamilien, den VDX Switch und die VCS Fabric.

Die Switches verhalten sich nunmehr kompatibel und interoperabel zu den Nutanix-Systemen, mitsamt "Nutanix-Ready"-Validierung.

Strategische Partnerschaft

Jim Root, Chief Information Officer bei Lake Emergency Medical Services, ist von der Kombination Brocade/Nutanix schon überzeugt: "Die Kombination von Brocade VDX Switches und Nutanix XCP hat unsere Rechenzentren revolutioniert.

Wir haben nun ein hochentwickeltes Rechenzentrum mit besonders niedrigen Gesamtbetriebskosten und einer Funktionalität, die wir uns nicht erträumt hatten."

Hyperkonvergenz basiert auf Standard-Hardware, um Virtualisierung, Rechen-Power und Speicher nahtlos zu integrieren, und so ein Rechenzentrum mit einfacher Handhabung, hoher Verfügbarkeit sowie Skalierbarkeit zu ermöglichen.

Bis 2018 werden laut Gartner-Bericht vom Februar 2015 "The Coming Converged Infrastructure Vendor Battle and What to Do About It" rund 35 Prozent aller konvergenten Infrastruktursysteme zu der Kategorie hyperkonvergente Infrastruktur gehören.

Fabric-Technik zum Skalieren

Nutanix XCP und Brocade VDX Switches sollen Kunden insbesondere bei geschäftskritischen Workloads, VDI-Bereitstellungen und Big-Data-Analysen helfen. Neben der signifikanten Leistungssteigerung können Organisationen, die die Brocade VCS Fabric-Technik nutzen, ihre Netzwerke mit einer flachen Fabric-basierten Architektur skalieren. Die Brocade VCS Fabric-Technologie ist laut Hersteller:

  • selbstkonfigurierend und -heilend und bietet unübertroffene Einfachheit sowie Robustheit
  • maximiert die Netzwerk-Stabilität anhand integrierter Redundanz
  • unterstützt automatisierte, Hypervisor-agnostische VM-Discovery und -Mobilität
  • liefert Replikation mit hohen Geschwindigkeiten innerhalb als auch zwischen Rechenzentren und
  • verbessert die Transparenz für schnellere Fehlerhebung
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43856297 / RZ-Hardware)