Auszug aus dem IBM Storage System Kompendium

1999 bis 2005 – die Epoche der Multiplattform-Systeme und des Fibre Channel SAN und NAS, Teil 4

02.03.2010 | Autor / Redakteur: Kurt Gerecke und Klemens Poschke / Nico Litzel

IBM SAN Volume Controller (SVC)
IBM SAN Volume Controller (SVC)

Bandsysteme

Neben der Plattensubsystem-Weiterentwicklung und den Fortschritten auf dem Gebiet von SAN-Glasfasernetzen blieb auch die Weiterentwicklung der Tape-Technologien spannend. Nach Einführung der LTO-Bandtechnologie 2000 (Ultrium 1) mit 100 Gigabyte nativer Kapazität auf der Kassette wurde bereits im Februar 2003 die Generation 2 (Ultrium 2) der LTO-Laufwerke mit einer Kassettenkapazität von 200 Gigabyte native eingeführt.

Im Februar 2005 kam die Drittgeneration (Ultrium 3), wieder mit einer Kapazitätsverdoppelung auf 400 Gigabyte native pro Kassette. Auch die Geschwindigkeit der Laufwerke wurde massiv verbessert. LTO2-Laufwerke arbeiteten bereits mit 35 Megabyte pro Sekunde mit 8-Spur-Technik. Bei LTO3 wurde auf 16-Spur-Technik und eine Datenrate von 80 Megabyte pro Sekunde umgestellt.

Rückwärtskompatibel

Wie vorgesehen wurde die Schreib-/Lese-Rückwärtskompatibilität eingehalten. So können LTO3-Laufwerke immer noch Kassetten der Generation 1 lesemäßig verarbeiten und Kassetten der Generation 2 sowohl schreiben als auch lesen. Mit der Einführung der LTO3-Laufwerkgeneration im Februar 2005 wurden neben den bisher verwendeten überschreibbaren Kassetten auch sogenannte WORM-Kassetten (Write Once Read Many) eingeführt, die durch eine Mehrfachkennzeichnung als Überschreibschutz keine Möglichkeit mehr bieten, abgespeicherte Daten zu verändern oder zu löschen.

Die WORM-Kennzeichnung ist auf der linken Seite der Kassette in einem eingebauten Transponder-Chip hinterlegt, das mit Radiofrequenz ausgelesen wird. Die Kennzeichnung steht zudem im eingebauten Memory-Chip derKassette und in der Tape Volume Control Region am Bandanfang.

Um absolut manipuliersicher zu sein, wird bei der Herstellung dieser WORM-Kassetten die Kennzeichnung noch auf die vorgeschriebenen Servobänder gebracht: eine Vierfach-Kennzeichnung, die sicherstellt, dass LTO3-WORM-Kassetten nicht mehr überschrieben werden können. LTO-WORM-Kassetten sind zweifarbig gekennzeichnet. Die eine Hälfte ist schwarz und die andere in weißer Farbe. Mit der Verfügbarkeit von LTO3 wurde die offizielle Roadmap um zwei weitere Generationen mit LTO5 und LTO6 erweitert. Es ist davon auszugehen, dass alle zwei bis zweieinhalb Jahre eine neue LTO-Generation gemäß dieser Roadmap auf dem Markt verfügbar wird.

Hilfe für Farbenblinde

Die etwas eigenwillige Farbwahl der standardisierten LTO-Kassetten kommt aufgrund einer wichtigen Anforderung zustande: Farbenblinde müssen in der Lage sein, die Kassetten optisch zu unterscheiden.

Lag der Marktanteil 1999 mit 90 Prozent noch DLT-Technologie von Quantum, hat sich das Bild seither um 180 Grad gedreht und die LTO-Technologie dominiert heute mit über 80 Prozent. Der LTO-Massenmarkt mit billigen LTO-Laufwerken in halbhoher (Half High) Bauweise wurde bisher ausschließlich von Hewlett-Packard (HP) abgedeckt. Mit einer Ankündigung im Oktober 2006 steigt auch IBM in dieses Segment ein und bietet halbhohe LTO3-Laufwerke im Niedrigpreisbereich an. Die Laufwerke sind mit einer Ultra-160-SCSI-Schnittstelle ausgestattet und arbeiten mit einer Datentransferrate von 60 Megabyte pro Sekunde (native).

Weiter mit: LTO4-Laufwerke und -Kassetten

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2043484 / Bandlaufwerke)