Suchen

Tiered-Storage-Management in konsolidierten Umgebungen 3Par erweitert Reporting- und Analysetool System Reporter um SLA-Features

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Nico Litzel

Utility-Storage-Anbieter 3Par hat den System Reporter aktualisiert, ein Internet-basierendes Reporting-Tool für das Leistungs- und Kapazitätsmanagement von Inserv Storage Servern.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Hinzugekommen in 3Pars aktueller Version des Reporting-Tools „System Reporter“ ist eine fein abgestufte, auf Grenzwerten-basierende E-Mail-Benachrichtigung zur aktiven Verwaltung von Service Level Agreements. Ebenso neu sind abgestufte Ansichten, um Tiered-Storage-Umgebungen zu verwalten. Dadurch sollen sich SLA-Anforderungen in abgestuften Speicherumgebungen leichter planen, durchführen und überwachen lassen.

Mit zunehmender Verbreitung von Speicher als Service werden Service-Level-Management und -Planung zu einer immer wichtigeren Aufgabe von Storage-Administratoren. Systemdaten müssen erfasst und in SLA-relevante Informationen umgewandelt werden. Das ist ohne Tools sehr zeitaufwendig und fehleranfällig. Mit dem 3PAR System Reporter lassen sich nun Grenzwerte und Trends bezogen auf die Applikations- oder System-Leistung und -Kapazität definieren. Werden diese überschritten, erfolgt eine automatische Benachrichtigung.

Anwender erhalten jederzeit Zugriff auf Informationen über die wichtigsten Service-Level-Parameter, wie applikationsspezifische IOPS, den Datendurchsatz und Betriebszeiten der Systeme.

Vereinfachtes Tiered-Storage-Management

Mit den abgestuften Ansichten des System Reporter erhalten Anwender einen aktuellen, historischen und systemspezifischen Überblick der physikalischen sowie logischen Auslastung und der Verfügbarkeit ihrer Tiered-Storage-Umgebung. Die Reports enthalten auch Trends entsprechend der Konfigurationsgrundsätze, beispielsweise RAID-Level. Übergeordnete Tendenzen und Details werden in anpassbaren Tabellen dargestellt.

(ID:2007818)