Suchen

Reporting-Tool für InServ-Storage-Server aktualisiert 3PAR System Reporter unterstützt Oracle-Datenbank 11g

| Redakteur: Martin Hensel

Utility-Storage-Experte 3PAR hat eine neue Version seines System Reporters vorgestellt. Die webbasierende Reporting-Software für InServ-Storage-Server unterstützt nun Oracles Datenbank 11g und bietet somit mehr Flexibilität bei der Konfiguration.

Firma zum Thema

3PAR bringt den System Reporter für InServ-Systeme auf den neuesten Stand.
3PAR bringt den System Reporter für InServ-Systeme auf den neuesten Stand.
( Archiv: Vogel Business Media )

3PAR bringt sein Reporting-Tool für InServ-Storage-Server auf den aktuellsten Stand. Der System Reporter unterstützt nun auch Oracles 11g-Datenbanken und soll somit mehr Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten bei der Konfiguration von Storage-Systemen ermöglichen.

Das Tool wurde speziell zur Vereinfachung von Planung, Überwachung und Fehlerbehebung in InServ-Umgebungen entwickelt. Eine webbasierende Schnittstelle ermöglicht eine vollständige Darstellung der Leistung und Kapazitätsauslastung aller 3PAR-Arrays.

Anwender können Berichte für jeden Server und Datensatz einer Anwendung (virtuelles LUN) erstellen. So lassen sich Parameter wie I/Os pro Sekunde, Megabytes pro Sekunde und I/O-Reaktionszeiten darstellen. System Reporter ermöglicht laut Hersteller einen einfachen Export und die problemlose Interpretation der Berichte entsprechend der benötigten Kriterien, sowohl auf Speicherebene oder über die 3PAR Virtual Domain. Bei letzterer handelt es sich um ein virtuelles Array innerhalb eines pyhsischen InServ-Storage-Servers.

System Reporter beinhaltet einen Datenbank- und Apache-Webserver. Die Oracle 11g wird als optionale Datenbank unterstützt und gesondert verkauft. Die neueste Version des Tools ist ab sofort verfügbar.

(ID:2012146)