Suchen

Disk Director 11 Advanced Server und Advanced Workstation von Acronis verfügbar Acronis legt Festplatten-Management-Software für Unternehmen neu auf

Redakteur: Heidemarie Schuster

Mit zahlreichen Neuerungen hat Acronis seine Unternehmens-Software Disk Director 11 Advanced Server und Advanced Workstation versehen. Beispielsweise gibt es neue Partitions-Werkzeuge und ein überarbeitetes Interface.

Firmen zum Thema

Der Disk Director 11 Advanced Server von Acronis schlägt mit 551 Euro zu Buche.
Der Disk Director 11 Advanced Server von Acronis schlägt mit 551 Euro zu Buche.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Backup-Spezialist Acronis bringt die nächste Generation seiner Unternehmenslösungen für das Festplatten-Management auf den Markt. Mit dem Disk Director 11 Advanced Server und dem Disk Director 11 Advanced Workstation können laut Hersteller IT-Administratoren die Effizienz bei der Verwaltung und Pflege ihrer Festplatten-Laufwerke steigern sowie die Festplattenleistung und die Sicherheit von Unternehmensdaten erhöhen.

Mit den Software-Lösungen können außerdem Partitionen auf lokalen und Remote-Maschinen erstellt, verschoben und in ihrer Größe verändert werden. Mit den neuen Tools lassen sich zudem lokale oder entfernte Volumes schneller konvertieren, in ihrer Größe ändern, kopieren, aufteilen und zusammenführen. Die Disk-Director-Unternehmenslösungen bieten Unterstützung für „Striped Volumes“ und ermöglichen die Durchführung und Verwaltung aller Operationen über eine zentrale Management-Konsole. Nicht zuletzt wurde die Benutzeroberfläche komplett überarbeitet, um den Einsatz effizienter zu gestalten und die Leistung zu erhöhen.

„Mit unseren neuen Disk-Management-Lösungen für Unternehmen können wir IT-Administratoren ein effizientes Set an Partitions-Werkzeugen bieten, um Datenträger im Unternehmen besser zu verwalten und zu pflegen“, so Lisa Robinson Schoeller, Director Product Marketing bei Acronis. „Technisch Verantwortliche, die die richtigen Lösungen zur Hand haben, können durch intelligentes Partitions-Management sowohl lokale und Remote-Umgebungen als auch bestehende Backup-Strategien deutlich optimieren“.

Acronis Disk Director 11 Advanced Server ist für 551 Euro pro Lizenz auf der Hersteller-Website erhältlich und bietet Unterstützung für die Betriebssysteme Windows Server 2008, Windows Server 2008 R2, Windows Server 2003 und Windows Server 2003 R2.

Der Preis für Acronis Disk Director 11 Advanced Workstation beträgt auf der Acronis-Homepage 84 Euro pro Lizenz. Die Workstation-Version unterstützt Windows 7, Windows Vista und Windows XP.

Beide Produkte beinhalten pro Lizenz den Maintenance- und Support-Service „Acronis Advantage Premier“ (AAP) für jeweils ein Jahr. Anwender der Vorgängerversionen von Acronis Disk Director 10 Server beziehungsweise Workstation haben die Möglichkeit für ein vergünstigtes Upgrade.

Alle Informationen zu Upgrade-Preisen sowie weiterführende Produktdetails, Handbücher und Datenblätter gibt es auf der Acronis-Website.

(ID:2047716)