Suchen

Schnelle Dateisuche in NAS- und Large-Scale-Server-Umgebungen Acronis stellt Extremez-IP 9.0 vor

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Mit Extremez-IP 9.0 bringt Acronis seine Enterprise-Software zur Integration von Macs in Windows-basierte Umgebungen auf den neuesten Stand. Auch eine deutschsprachige Version ist nun verfügbar.

Firmen zum Thema

Acronis bringt seine Enterprise-Software ExtremeZ-IP auf den neuesten Stand.
Acronis bringt seine Enterprise-Software ExtremeZ-IP auf den neuesten Stand.
(Acronis)

In der neuen Version 9.0 bietet Extremez-IP weiterhin Zugriff auf Dateiserver und NAS über das Apple Filing Protocol (AFP) und beinhaltet nun mit der Spotlight-Suche eine komplette Inhaltssuche im Macos-X-Netzwerk sowie auf NAS-Volumes und Remote-Servern. Auf diese Weise soll sich der Suchaufwand auf wenige Sekunden reduzieren. Diese Funktion ist auch für Netzwerklaufwerke mit Stornext-Betriebssystem geeignet.

Verbesserte Performance

Weitere Neuerungen finden sich in der optimierten Konfiguration und Performance bei beliebten NAS-Lösungen von EMC, Netapp, Isilon, Western Digital und HP. Zudem enthält die aktuelle Version wichtige Updates für die neuesten Versionen von Macos X und Windows Server. Extremez-IP 9.0 ist für Stornext 5 von Quantum zertifiziert.

„Mit der Möglichkeit, auf NAS problemlos über AFP zugreifen und jetzt auch mit der Spotlight-Suche NAS-Volumes durchsuchen zu können, können wir Mac-Nutzern das bestmögliche Bedienerlebnis bieten“, erläutert Anders Lofgren, Vice President Product Management von Acronis.

(ID:42981877)