Ti-NAS RT auf zwei Höheneinheiten actidata bringt Rackmount-Variante seiner Tape-in-NAS-Systeme

Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Nach der Markteinführung seiner Ti-NAS-Produktfamilie legt der Dortmunder Speicherspezialist actidata nun mit Ti-NAS RT nach. Dabei handelt es sich um eine Rackmount-Variante der Storage-Systeme.

Firmen zum Thema

Das actidata Ti-NAS RT belegt zwei Höheneinheiten im Rack.
Das actidata Ti-NAS RT belegt zwei Höheneinheiten im Rack.
(Bild: actidata)

Die Tape-in-NAS-Familie von actidata kombiniert eine NAS- und Backup-Plattform in einem System. Konkret kommt dazu ein 6-Bay-Hardware-RAID-Speichersystem in Verbindung mit LTO-Technik zum Einsatz, um eine Backup-to-Disk-to-Tape-Strategie umzusetzen. Insgesamt lassen sich pro Appliance bis zu 108 Terabyte Festplattenkapazität und mittels LTO-8 bis zu 12 Terabyte Speicherplatz pro Medium realisieren. Die Anbindung ans Netzwerk erfolgt über 10-GbE- oder Gigabit-Ethernet-Schnittstellen.

Offene Plattform

Das Ti-NAS RT lässt sich sowohl als Backup-Server als auch als Backup-Ziel nutzen. Der RAID-verwaltete Speicher steht dabei als erste Stufe im Datensicherungskonzept („Backup to Disk“) bereit. Administratoren können selbst entscheiden, welche Backup-Software für den zweiten Schritt („Backup to Tape“) und damit den Transfer auf LTO-Tapes zum Einsatz kommt. Die Aufzeichnung auf das Band erfolgt ausschließlich innerhalb des Systems und ist damit keine Belastung für das Netzwerk. Als Betriebssystem setzt actidata auf Windows Server 2019 IoT for Storage.

Die Ti-NAS-RT-Appliances basieren auf einem IoT-fähigen Mainboard sowie Intel-Server-CPUs und standardmäßig 32 Gigabyte DDR4-ECC-RAM. Der verbaute RAID-Controller ist mit Cache ausgestattet und stellt damit die nötige Performance sicher. Eine M.2-SSD beherbergt das Betriebssystem; Verwaltung und Überwachung sind per RDP und IPMI möglich. Der Zugriff auf Freigaben setzt keine zusätzlichen CALs voraus.

Zahlreiche Varianten möglich

actidata bietet die Rackmount-Reihe Ti-NAS RAT in zahlreichen Ausstattungsvarianten an. So sind die Systeme beispielsweise vorkonfiguriert mit bis zu sechs 18-Terabyte-Enterprise-Festplatte und integriertem LTO-6-, LTO-7- oder LTO-8-Laufwerk erhältlich. Alle Systeme bringen eine 36-monatige Gewährleistung mit, die auch den Vorabtausch defekter Komponenten umfasst. Bei Bedarf ist eine Erweiterung auf 60 Monate möglich.

Die Preise beginnen bei rund 9.365 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Neues eBook

NAS, File Server oder doch lieber die Cloud?

Das richtige NAS-Gerät für KMU

eBook NAS
eBook „NAS für KMU“
(Bildquelle: Storage-Insider)

Die Hauptthemen des eBooks sind:
# NAS – Speicher für den Mittelstand
# Faktoren für die Auswahl eines NAS-Systems
# Aktuelle, beliebte NAS-Systeme




>>> eBook „Das richtige NAS-Gerät für KMU“ downloaden

(ID:47282733)