Suchen

Validierte Big-Database-Lösung Actifio ist Ready-for-IBM-Storage-Partner

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Diplom-Betriebswirtin Tina Billo

Actifio ist dem "Ready for IBM Storage Program" beigetreten. Damit will der Spezialist für Enterprise-Data-as-a-Service- (EDAaS) Lösungen Unternehmen bei ihren Digitalisierungsinitiativen rund um DevOps, Analytics und die hybride Cloud unterstützen.

Firmen zum Thema

Actifio nimmt am Ready-for-IBM-Storage-Programm teil.
Actifio nimmt am Ready-for-IBM-Storage-Programm teil.
(Bild: Actifio)

Die Big Database Solution von Actifio steht jetzt als validierte IBM-Partnerworld-Lösung zur Verfügung. Davon verspricht sich der Hersteller seine weltweiten Value-Added-Reseller, Managed Service Provider und Enterprise-Partnern bei der Vermarktung noch besser unterstützen zu können.

Im Rahmen des Ready-for-IBM-Storage-Programms von IBM validierte Produkte spielen reibungslos mit IBM-Technologien zusammen. Dies ermöglicht Partnern, durchgängige Lösungen für unterschiedliche Anwendungsfälle anzubieten, vereinfacht deren Bereitstellung und senkt für Kunden mit ihrer Einführung verbundene Risiken. Ein weiterer Pluspunkt für an dem Programm teilnehmende Hersteller besteht darin, dass sie gemeinsam Komplettlösungen entwickeln und ihre Marktposition durch die Zusammenarbeit mit IBM Storage verbessern können.

Funktionsüberblick

Die in IBM Storage integrierte Big-Database-Lösung von Actifio bietet folgende Funktionen:

  • Direkt verfügbare virtuelle Kopien: Umgehendes und unterbrechungsfreies Klonen dutzender Lese-/Schreib-Kopien für den Einsatz in Entwicklungs- und Testumgebungen, praktisch ohne zusätzlichen Bedarf an Speicherressourcen.
  • Sofortige Point-in-Time-Historie: Zugriff auf spezifische Zeitpunkte aus einer Spanne von sechs Monaten, auch bei einer Datenbank mit mehr als 100 Terabyte Größe.
  • Objektbereit: Cloud-optimierte Speicher lassen sich für eine kostenoptimierte Langzeitdatenspeicherung nutzen und Images sofort mounten.
  • Cloud-fähig: Bereitstellung virtueller Kopien in Cloud-Plattformen wie IBM BlueMix, AWS, Microsoft Azure, Google und Oracle Cloud.
  • Self-Service: Für den Self-Service autorisierte Remote-Teammitglieder können sicher auf mehrere virtuelle Datenbanken zugreifen und sparen sich dadurch zeitraubende, manuelle Prozesse.
  • API-Integration: Integration über RESTful APIs in Orchestrierungsportale oder DevOps-Tools wie Jenkins, GitHub, Ansible, Chef, Puppet oder Saltstack.

Datenflut im Griff

"In Folge der digitalen Transformation wächst das zu bewältigende Datenvolumen noch stärker an, als in der Vergangenheit der Fall. Dies stellt für Anwendungseigentümer und Datenbankadministratoren eine große Herausforderung dar. Einerseits, da sie neue Anwendungen noch schneller entwickeln müssen und andererseits aus der Analyse von Daten für das Unternehmen noch bessere geschäftliche nutzbare Erkenntnisse ziehen sollen", erklärt Actifio-CEO Ash Ashutosh.

"Wir arbeiten mit IBM-Ingenieuren zusammen und nutzen die Technologien des Herstellers, um Unternehmen eine zweckdienliche als Datenplattform für kognitive und Cloud Computing-Initiativen geeignete Lösung anbieten zu können. Die Actifio Big-Database-Lösung erfüllt die Anforderungen digitaler Unternehmen, die virtuelle Kopien von Datenbanken in einer privaten, öffentlichen oder hybriden Cloud-Umgebung selbst sofort bereitstellen und schützen möchten."

(ID:44900914)