Schneider Electric und Netapp kooperieren

Alles im Kasten: Storage und die physische Infrastruktur

| Redakteur: Ulrike Ostler

Demnächst bepackt mit Netapp-Systemen: Schränke und Racks für die Edge von APC by Schneider Electric.
Demnächst bepackt mit Netapp-Systemen: Schränke und Racks für die Edge von APC by Schneider Electric. (Bild: Schneider Electric)

Wäre doch schön, oder? Eine geprüfte physikalische Infrastruktur für Hyperkonvergenzlösungen. Das exerziert Schneider Electric nicht nur mit Cisco, sondern jetzt auch mit Storage-Management-Anbieter Netapp. Das gemeinsame Angebot „Optimized Edge for Netapp HCI“ soll Kunden bei der schnellen Bereitstellung von hyperkonvergenten IT-Ressourcen bei gleichzeitiger Risikominimierung unterstützen und ist für Rechenpower an Edge-Standorten gedacht.

Das Ziel ist der Partnerschaft ist die Möglichkeit, eine geprüfte physikalische Infrastruktur für Hyperkonvergenztechnik bereitstellen zu können. Optimized Edge for Netapp HCI ist die für Enterprises und deren remote angebundene Standorte sowie KMUs gedacht. Kombiniert wird, so die Geschäftspartner, Edge-Computing mit einer skalierbaren, lokalen Hybrid-Cloud-Infrastruktur.

Die Infrastruktur von Schneider Electric ist bei Auslieferung validiert, und die Komponenten sind aufeinander abgestimmt. Das kann bei den Kunden zu einer Verkürzung von IT-Bereitstellungszeiten führen und somit die Kosten für Vor-Ort-Services und Remote-Management reduzieren.

Die Kombination aus physikalischer Infrastruktur von Schneider Electric und der IT von Netapp gehen damit über die bisherigen Beschränkungen und Bedeutungen von Hyperkonvergenz hinaus. Denn bisher wird daraus die hohe Integration von Compute, Networking und vor allem Storage gefasst, mitsamt einer Klammer aus Virtualisierung und Management.

Optimized Edge for Netapp unterstützt die Ausführung von mehreren On-Premise-Anwendungen mit garantierter Performance sowie eine unabhängige Skalierung von Rechenleistung und Speicherressourcen. Des Weiteren können Kunden auf Daten aus jeder öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud zugreifen und dabei das Datenmanagement zwischen lokalen IT-Ressourcen und Cloud-Speicher flexibel optimieren. Kunden können dadurch eher auf Basis dedizierter Endbenutzeranforderungen skalieren, ohne verstärkt auf architektonische Einschränkungen achten zu müssen.

Darüber hinaus habe Netapp die Speicherarchitektur für diesen Einsatz optimiert um, etwa einen unnötigen Verwaltungsaufwand zu vermeiden. Die Performance aber mit integrierter Datenduplikation und Datenkompression soll bleiben.

Infrastrukturmanagement im Edge-Bereich mit Ecostruxure IT

Für die Fernüberwachung und -verwaltung von IT-Umgebungen bietet Schneider Electric die Cloud-basierte IT-Monitoring-Plattform „Ecostruxure IT“ an. Diese revolutioniere die Art und Weise, wie IT-Leiter und Rechenzentrumsprofis kritische IT-Infrastrukturen vor Ort, in der Cloud und im Edge-Bereich überwachen und verwalten. Die Produkte von Schneider Electric und Netapp lassen sich hier integrieren, was die Überwachung und Verwaltung der Edge-Infrastrukturen erleichtern kann.

Brett Roscoe, Vice President Product Management Cloud Infrastructure Business Unit bei Netapp, sagt dazu: „Kunden benötigen heute Funktionen, die das Infrastruktur-Management vereinfachen und Anwendungen im Edge-Bereich beschleunigen, um den Wert ihrer Daten effektiv zu erschließen und hybride Multi-Cloud-Lösungen bereitzustellen, die die Effizienz steigern und Kosten senken.“

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46229389 / Daten)