Suchen

Studie von Western Digital identifiziert Wissenslücken bei der Datensicherheit Anwender unterschätzen Gefahr der Datenlöschung durch Dritte

| Redakteur: Martin Hensel

Eine Studie in fünf europäischen Ländern, die von Western Digital in Auftrag gegeben wurde, hat erstaunliche Ergebnisse zu Tage gefördert. Rund 59 Prozent aller Befragten gehen davon aus, das Mitbenutzer am PC keine Daten löschen können. Auch in Deutschland sind sich nur 48 Prozent der Gefahr eines durch Dritte verursachten Datenverlusts bewusst.

Firmen zum Thema

Western Digital hat gemeinsam mit dem belgischen Unternehmen InSite Consulting eine Studie in fünf europäischen Ländern durchgeführt. Ziel der Umfrage war ein Einblick in das Verhalten und den Wissensstand der Nutzer beim Thema Datensicherheit. Befragt wurden insgesamt 2.027 Personen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren in Deutschland, Frankreich, England, Italien und Spanien. Teilnehmen konnten Haushalte, die über mindestens einen PC verfügen.

Ein Ergebnis der Studie schockierte die Western-Digital-Experten besonders: 59 Prozent der Teilnehmer gehen davon aus, dass PC-Mitbenutzer keine Daten löschen können. Im europäischen Vergleich schnitten die deutschen Anwender noch am besten ab, wenngleich auch hier nur 48 Prozent über die Gefährdung ihrer Daten durch Dritte Bescheid wussten.

Unterschätzte Gefahr

Sofern Daten nicht durch den Inhaber geschützt werden, können Mitbenutzer eines Rechners relativ problemlos fremde Dateien vernichten. Abhilfe schaffen Maßnahmen wie beispielsweise auf Betriebssystemseite eingeschränkte Gast-Zugänge, die Verschlüsselung wichtiger Daten sowie ein regelmäßiges Backup der Dateien auf externe Speichermedien.

Trotz des überraschenden Wissensdefizits bei der Datensicherheit halten es immerhin 81 Prozent der Befragten für wichtig, ihre Daten zu sichern. In Deutschland lag dieser Anteil sogar bei 87 Prozent. Grundsätzlich scheint laut Western Digital die Bereitschaft zum Schutz der eigenen Dokumente auf einem Computer vorhanden zu sein. Die Studie zeigt aber auch, wie wichtig Informationen und Aufklärung zum Thema Datensicherheit sind. So wussten 38 Prozent der Teilnehmer nicht, wie sie wichtige Dateien vor einem fremden Zugriff schützen können.

(ID:2009997)