Storage-Hersteller schmiedet Allianzen

Apacer setzt auf Industrial Cloud Services

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Dr. Jürgen Ehneß

Apacer verstärkt seine Aktivitäten rund um das Internet der Dinge.
Apacer verstärkt seine Aktivitäten rund um das Internet der Dinge. (Bild: Apacer)

Apacer, Anbieter von industriellem Speicher und Storage-Lösungen, hat Partnerschaften mit IoT-Spezialisten geschlossen. Das Unternehmen will damit dem zunehmenden Fokus auf die Trendthemen Internet der Dinge (IoT) und Industrie 4.0 Rechnung tragen.

Der Hersteller will künftig umfassende End-to-Cloud-Services bereitstellen und Integrationsprozesse vereinfachen. Laut Apacer verbessern stabile Datenspeicherung, Übertragung und Systemsteuerung die betriebliche Effizienz, was letztlich zu Wettbewerbsvorteilen führt. Dazu hat der Storage-Spezialist Allianzen mit dem PaaS- und Remote-Device-Management-Anbieter Advantech sowie dem Device-Management-Experten Allxon geschlossen.

Als erste Produkte kündigte Apacer die SV250 Industrial Cloud IoT SSD sowie das passende Überwachungs-Plug-in „Double Barreled Solution: Cloud Edition“ an. Dieses zeigt Echtzeitinformationen zu den Apacer-SSDs auf dem Dashboard an und ermöglicht die Remote-Geräteverwaltung. Zudem lassen sich auch Statusinformationen wie Betriebs- und Umgebungsinformationen oder die Lebensdauer der Speicher kontrollieren. Treten Abweichungen auf, werden die zuständigen Administratoren per App, E-Mail oder SMS informiert. Die Lösung unterstützt verschiedene Cloud-Services, darunter Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Cloud Platform.

AIoT-Angebot erweitert

Zusätzlich baut Apacer sein AIoT-Angebot („Artificial Intelligence of Things“) weiter aus. Im Mittelpunkt steht dabei die Automobilbranche: Hier kündigte der Hersteller industrielle microSD-Speicherlösungen mit SMART-Selbstüberwachungssystemen an. Sie sind dank Weittemperaturschutz von minus 40 bis plus 85 Grad Celsius auch für den Einsatz in extremen Umgebungen geeignet. Dank der integrierten Datenschutztechnologie ist zudem der Einsatz in Fahrtenschreibern, Infotainmentsystemen und Navigationssystemen möglich.

Apacer auf der Embedded World

Neben den IoT-Allianzen kündigte Apacer auch seinen Auftritt auf der Nürnberger Fachmesse Embedded World 2020 an. Dort zeigt das Unternehmen unter anderem seine 3D-NAND-PCIe-SSDs, die mit der CoreGlacier-Kühltechnik ausgestattet sind. Weitere Ausstellungsstücke sind Hochleistungsspeicher mit 3D-NAND-SLC-liteX-Technik, Speicherkarten in Industriequalität sowie DDR4-2933/3200-Speicher, die sich auch für High-End-Serverplattformen auf Intel-Cascade-Lake- oder AMD-Rome-Basis eignen.

Die Embedded World 2020 findet von 25. bis 27. Februar im Messezentrum Nürnberg statt. Apacer ist dort in Halle 1 (Stand 1-505) und Halle 4 (Stand 4-639) zu finden.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46378374 / Halbleiterspeicher)