Suchen

Nexsan Assureon 6.0 virtualisiert Dateiarchive auf einer zentralen Appliance Appliance ermöglicht Content Adressable Storage für Speicher-Serviceprovider

Autor / Redakteur: Peter Hempel / Nico Litzel

Nexsan bietet mit der Assureon-6.0-Appliance Hard- und Software, um ein Content-Adressable-Storage-System (CAS) einzurichten. Als Zielgruppe nennt der Hersteller Organisationen mit hohen Sicherheitsansprüchen sowie Serviceprovider, die Storage as a Service anbieten. Für sie könne laut Nexsan die virtuelle Trennung vieler verschiedener Dateiarchive Sicherheits- und Verwaltungsvorteile bringen.

Firmen zum Thema

Die Assureon-Appliance 6.0 bietet CAS für Serviceprovider.
Die Assureon-Appliance 6.0 bietet CAS für Serviceprovider.
( Archiv: Vogel Business Media )

Nexsan bietet mit Assureon 6.0 ein speziell für den Einsatz bei Storage-Service-Providern entwickeltes Archivierungssystem an. Mit der aus Festplatten, Server-Hardware und Version 6.0 der Assureon-Software bestehenden Lösung können SaaS-Services um Content-Adressable-Storage (CAS) erweitert werden.

Nexsans CAS-Verfahren soll eine unbegrenzte Zahl an physikalisch sicheren Archiven virtualisieren können. Für jedes Archiv wird ein Dateisystem erzeugt, so dass die Daten verschiedener Kunden vollkommen separiert voneinander gespeichert werden können. Assureon 6.0 bietet zudem wie alle Lösungen des Herstellers die Energiespartechnik AutoMAID.

Jedes dieser voneinander unabhängigen CAS-Archive ist Teil eines größeren konsolidierten oder einheitlichen Systems. Dieser Ansatz kommt Unternehmen entgegen, die eine Plattform für die Archivierung von Informationen unterschiedlicher Nutzer oder Kunden (Multitenant-Modell) einsetzen – Storage-as-a-Service-Dienstleister sind nur ein prominentes Beispiel.

Vertraulichkeit wahren, Energiekosten sparen

Assureon 6.0 bietet Nexsan daher vor allem Dienstleistern an, die Managed Services auf Mietbasis offerieren. Das Archiv eignet sich laut Hersteller aber auch für den Einsatz in großen Unternehmen, bei denen Daten unterschiedlicher Abteilungen oder Geschäftsbereiche segmentiert werden müssen.

Für beide Einsatzszenarien ist Sicherheit wichtig, Zugriffe müssen nachvollziehbar sein. Assureon 6.0 speichert hierfür digitale Fingerabdrücke. Damit lassen sich Zugriffe auf jede einzelne Datei genau zurückverfolgen. Unternehmen, Krankenhäuser, Regierungsbehörden und weiteren Organisationen steht damit ein Archivsystem zur Verfügung, mit denen sie geltende gesetzliche Vorgaben und interne Richtlinien einhalten können.

Die Lösung ist ab sofort verfügbar. Die Preise richten sich laut Hersteller zu stark nach kundenspezifischen Vorgaben, um sie vereinfacht widergeben zu können. Interessenten sollen daher direkt mit dem Hersteller in Kontakt treten.

(ID:2017354)