P5 mit Cloud Support, LTFS und inkrementeller Sicherung

Archiware aktualisiert Datenmanagementsoftware

| Redakteur: Nico Litzel

Einfacher: Mit Archiware P5 können Anwender Backup- und Archiv-Pläne in wenigen Schritten erstellen.
Bildergalerie: 1 Bild
Einfacher: Mit Archiware P5 können Anwender Backup- und Archiv-Pläne in wenigen Schritten erstellen. (Bild: Archiware)

Archiware hat ein Major Update der gleichnamigen Datenmanagementsoftware veröffentlicht. „Archiware P5“ erlaubt es, Backup- und Archiv-Pläne in drei Schritten zu erstellen, bietet einen Cloud Support für namhafte Storage-Services und unterstützt jetzt auch das Linear Tape File System (LTFS).

Das Münchener Softwareunternehmen Archiware hat seiner Datenmanagementsoftware ein Update spendiert. „Archiware P5“, die Nachfolgeversion der modularen Lösung Archiware P4, bietet zahlreich neue Funktionen. So integriert die jüngste Version den universellen Cloud-Connector WingFS. Das von Archiware entwickelte Tool WingFS erlaubt es nach Angaben von Archiware, mit dem Modul „P5 Synchronize“ Daten auf oder zwischen beliebten Cloud-Angeboten zu synchronisieren. Unterstützt werden beispielsweise Amazon S3, Google Drive oder Google Cloud Storage.

Ein weiteres Highlight, so das Softwareunternehmen, sei die neu geschaffene Möglichkeit, Daten vom jeweiligen Cloud-Anbieter auf einen lokalen Speicher zu synchronisieren. Mit WingFS könne der Anwender wichtige, in der Cloud abgelegte Daten sichern und so vor einem möglichen Verlust bei externen Cloud-Anbietern schützen.

Verwaltung von LTFS-Tapes

Neu in Archiware P5 ist das Tool „MediaLTFS“, mit dem sich LTFS-Tapes verwalten lassen. Mit MediaLTFS können Anwender ihre Bänder mounten und unmounten sowie Tapes auslesen und beschreiben. P5 übernimmt die Verwaltung der Bandlaufwerke und Tapes innerhalb einer Tape Library. Archiv- und LTFS-Bänder blieben dabei sauber voneinander getrennt, versichert Archiware.

Verbessertes Archiv- und Asset-Management

Praktisch und zeiteffizient sei das neue inkrementelle Archiv. P5 sichert ausschließlich die Daten im Archiv, die tatsächlich geändert wurden. Wie bereits im Modul Synchronize wird durch die Änderung eines Datensatzes eine neue Version von diesem erstellt. Diese werde dann im neu gestalteten Übersichtsbildschirm des Archivs angezeigt.

SQLite-Index und Snapshots

In der Vorgängerversion P4 war der Index auf vier Gigabyte begrenzt. Die neue P5-Engine basiert auf SQLite und erlaubt damit einen theoretisch unendlich skalierbaren Index. Die Snapshot-Funktion ermöglicht es zudem jetzt, den Datenstand zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederherzustellen.

„Mit Archiware P5 ist es uns gelungen, einzelne Module um zeitgemäße Funktionen zu erweitern und damit unseren Kunden auch weiterhin zukunftssichere und verlässliche Lösungen zu bieten“, erklärt Archiware- Geschäftsführer Josef Doods. „Neben zahlreichen technischen Neuerungen stand Bedienbarkeit und ein entzerrtes, übersichtliches Layout im Fokus unserer Entwickler. Archiware P5 erweitert dabei Funktion und Bedienbarkeit der Software erheblich.“

Weitere Informationen zu den Neuerungen von P5 stellt Archiware im Web zur Verfügung, ebenso wie den kostenlosen Cloud-Connector WingFS.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39427980 / Daten)