Weniger Bedarf an Speicherplatz und Netzwerkbandbreite dank Deduplizierung

Atempos HyperStream Server verschlankt die Backupdaten der HINT AG

26.05.2010 | Autor / Redakteur: Martina König / Nico Litzel

Christian Labhart, Systems Engineer im Bereich Infrastructure Operation bei der HINT AG, in „seinem Element“, dem Rechenzentrum in Aarau.
Christian Labhart, Systems Engineer im Bereich Infrastructure Operation bei der HINT AG, in „seinem Element“, dem Rechenzentrum in Aarau.

Die HINT AG – die Abkürzung steht für Health Information Technologies – hat sich auf maßgeschneidertes IT-Outsourcing für das Gesundheitswesen spezialisiert und garantiert etwa 5.000 Benutzern einen sicheren und hochverfügbaren IT-Betrieb – von einzelnen Applikationen bis hin zu Gesamtlösungen. Alle Kundendaten werden im Rechenzentrum der HINT AG im schweizerischen Aarau zentral gesichert und stehen den Kunden rund um die Uhr über Datenleitungen mit hoher Bandbreite zur Verfügung.

Von einer funktionierenden IT in Spitälern und im Gesundheitswesen können unter Umständen Menschenleben abhängen. Schon allein deshalb stellt die HINT AG höchste Anforderungen an die Sicherheit und Verfügbarkeit der Daten und Systeme ihrer Kunden. „Aus diesem Grund haben wir uns bereits vor etwa fünf Jahren für den Einsatz von Atempo Time Navigator entschieden. Die Backup- und Recovery-Lösung wurde uns von unserem IT-Dienstleister Itris empfohlen, nachdem wir mit unserem alten Softwareanbieter nicht mehr zufrieden waren. Wir verwenden die Lösung sowohl für die Datensicherung und -wiederherstellung bei uns im Haus als auch vor Ort bei unseren Kunden und sind damit seit Jahren äußerst zufrieden“, so Christian Labhart, der seit 1993 als Systems Engineer im Bereich Infrastructure Operation bei der HINT AG für das Backup zuständig ist.

„Vor allem die intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche unterscheidet den Time Navigator wesentlich von anderen Backup-Softwareprodukten und macht die Datenwiederherstellung kinderleicht – so leicht, dass wir demnächst den Mitarbeitern eines medizinischen Labors die Möglichkeit einrichten werden, ihre Daten im Notfall jederzeit selbst wiederherzustellen.“

Gerade im Gesundheitswesen gibt es viele spezielle Anwendungen, die im Laufe der Zeit riesige Datenmengen generieren. Das beste Beispiel hierfür ist die zunehmende Digitalisierung von Patienteninformationen, die in naher Zukunft eine regelrechte Datenflut auslösen wird. Deshalb beschäftigte sich das Team um Christian Labhart mit dem Thema Datendeduplizierung. Durch die Technik werden redundante Datenblöcke nur ein einziges Mal gespeichert und bei erneutem Auftreten derselben Bitfolgen noch vor der Übertragung der Backupdaten durch Links ersetzt.

„Wir erhofften uns von der Deduplizierung enorme Speicherplatzeinsparungen – ganz zu schweigen von geringeren Datenmengen, die über das Netzwerk von unseren Kunden auf die Backup-Speichersysteme bei uns im Haus übertragen werden müssen“, so Labhart.

Atempo macht das Rennen

Das IT-Team hat sich auch die Deduplizierungslösungen anderer Hersteller angeschaut, sich dann aber aufgrund der guten Erfahrung in der Vergangenheit schnell wieder für Atempo entschieden. „Als uns Atempo anbot, das Deduplizierungsmodul HyperStream Server für den Atempo Time Navigator im Rahmen des Betatests auszuprobieren, haben wir sofort zugesagt“, erinnert sich Labhart.

Die Installation des HyperStream Server und die Integration in den Time Navigator erfolgte in erster Linie über den langjährigen Atempo-Partner Itris Informatik AG. „Die Einbindung des HyperStream Servers in unsere IT-Umgebung dauerte gerade einmal einen Vormittag. Das neue Modul ist außerdem über den Atempo Time Navigator so intuitiv zu bedienen, dass wir uns eine aufwendige Schulung sparen konnten“, so Christian Labhart.

Weiter mit: Gute Deduplizierungsraten bereits in der Betaphase

 

Das Problem

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2045174 / Deduplizierung)