Suchen

Syncro-Reihe um zwei neue Varianten erweitert Avago stellt Shared-Storage-Lösung mit 12 GBit/s vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Im Rahmen seiner Syncro-Produktreihe stellt Avago zwei weitere hochverfügbare Shared-Storage-Lösungen vor. Die Neuzugänge sind mit 12-GBit/s-SAS-Schnittstellen verfügbar.

Firmen zum Thema

Avagos Syncro-Reihe umfasst nun auch Varianten mit 12-Gb/s-SAS-Schnittstellen.
Avagos Syncro-Reihe umfasst nun auch Varianten mit 12-Gb/s-SAS-Schnittstellen.
(Bild: Avago)

Die Syncro-Lösungen von Avago sind in erster Linie zum Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen, Zweigniederlassungen und Rechenzentren gedacht. Sie bieten Verfügbarkeitsfunktionen ähnlich zu SAN-Lösungen, jedoch laut Hersteller mit der einfachen Verwaltbarkeit von DAS-Umgebungen. Ab sofort bietet Avago die Syncro-Serie auch mit 12-GBit/s-SAS-Unterstützung an.

Flexible Optionen

Die Syncro-Systeme basieren auf der MegaRAID-Technik des Herstellers. Sie verwenden zwei Controller-Karten und werden in zwei Implementierungsmodellen angeboten: Das Syncro 9380-8e-Kit besteht aus zwei Controllern in zwei getrennten Server-Systemen, die an ein externes JBOD-System angeschlossen sind.

Die 9361-8i-Variante enthält zwei Controller zum Einsatz in Cluster-in-a-Box-Systemen. Dieses Prinzip verbindet mehrere Server-Knoten und eine Storage-Komponente in einem Gehäuse mit kleinem Formfaktor. Das Software-Frontend sowie die Tools für Failover-Clustering und Speicherverwaltung liefert Windows Server 2012 R2.

„In modernen geschäftskritischen Umgebungen ist ein ununterbrochener Zugriff auf Informationen für Unternehmen und ihre Kunden maßgeblich“, erklärt Jas Tremblay, Vice President of Marketing der Data Center Solutions Group von Avago. „Die neuen 12GBit-Syncro-Lösungen mit Enterprise-Funktionen, die Datenaustausch und Speicherhochverfügbarkeit umfassen, stellen sicher, dass KMUs die Systemverfügbarkeit auf kostengünstige Weise aufrechterhalten können“, ergänzt er.

(ID:43225091)