Fallstudie der Munich Re

Backup-Restore Lösung

Bereitgestellt von: Fujitsu Technology Solutions GmbH

Backup-Restore Lösung

Munich Re ist in allen Versicherungssparten aktiv und mit rund 45.000 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Das Ziel des Versicherers war die Einführung einer Backup-Restore-Umgebung, welche die immer grösser werdende Problematik von engen Zeitfenstern für die Datensicherung durch hohe Performance und Stabilität löst.

Neben der Lösung dieser Problemstellung sollte die neue Lösung zukunftsfähig und ausbaubar sein. Daher gab es für alle vorhandenen Sicherungs-Szenarien klare Vorgaben hinsichtlich Datendurchsatz und Performance.

In dieser Fallstudie wird Ihnen erläutert, für welche Lösung sich Munich Re entschied und wie der Umstieg vonstatten ging. Außerdem werden die Vorteile der neuen Lösung wie Leistungsteigerung, gleichbleibend hohe Qualität, verbesserter Datenschutz sowie enorme Skalierbarkeit vorgestellt.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 19.05.14 | Fujitsu Technology Solutions GmbH

Anbieter des Whitepapers

Fujitsu Technology Solutions GmbH

Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt am Main
Deutschland