Suchen

NetVault: FASTRecover 4.1 unterstützt Disaster Recovery für Exchange 2010 Bakbone Software sichert Server-Migration in Echtzeit ab

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Rainer Graefen

Bakbone Software hat die Datensicherungslösung NetVault: FASTRecover 4.1 vorgestellt. Das überarbeitete Programm unterstützt jetzt auch den Exchange Server 2010. Damit kann das Werkzeug geschäftskritische Daten bei einer Migration auf Microsofts aktuelle Unified-Communications-Lösung sichern - und im Notfall binnen 30 Sekunden wiederherstellen.

Firmen zum Thema

NetVault: FASTRecover repliziert Daten auf lokalen und entfernten Servern.
NetVault: FASTRecover repliziert Daten auf lokalen und entfernten Servern.
( Archiv: Vogel Business Media )

NetVault: FASTRecover 4.1 ist eine Software zur Datensicherung auf Festplatten. Die Echtzeitlösung unterstützt neben SQL Server und Windows File Server auch Microsoft Exchange bis Version 2010. Laut Hersteller ist das Programm damit die ideale Lösung, um geschäftskritische Daten während einer Migration auf die aktuelle Microsoft-Plattform zu sichern.

Geht beim Upgrade etwas schief, sollen sich Daten binnen 30 Sekunden wiederherstellen lassen. Die von Bakbone genutzte „Virtual On-Demand Recovery Technologie“ kann dabei Datenbestände beliebiger Zeitpunkte rekonstruieren.

NetVault: FASTRecover unterstützt per Replikation die gleichzeitige Datensicherung auf lokalen und entfernten Servern. Beim Disaster Recovery greift die Software auf Daten alternativer physischer oder virtualisierter Server zurück.

Preise nennt der Hersteller auf Anfrage. Nach einer Registrierung erhalten Anwender eine Demoversion von FASTRecover 4.1.

(ID:2046602)