Suchen

SNW2007 Europe vom 29. bis 31. Oktober in Frankfurt Bei IBM stehen ILM und Business Continuity im Mittelpunkt

Redakteur: Nico Litzel

IBM zeigt auf der diesjährigen Storage Networking World (SNW) Europe 2007 am Stand P5 Speicherlösungen zu den Themen vereinfachte Speicherinfrastrukturen, Information-Lifecycle-Management-Integration, Business Continuity und Infomationslösungen für „On-Demand-Unternehmen“.

Firmen zum Thema

IBM ist auf der Storage Networking World Europe mit Keynotes, Fachvorträgen und Praxisworkshops vertreten.
IBM ist auf der Storage Networking World Europe mit Keynotes, Fachvorträgen und Praxisworkshops vertreten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Platin-Sponsor IBM ist auf der diesjährigen Storage Networking World Europe 2007 in Frankfurt mit zahlreichen Fachvorträgen vertreten. Andy Monshaw, General Manager der IBM-Speicherdivision, wird zum Thema Information Risk Management sprechen. Analysten gehen davon aus, dass das Volumen digitaler Daten jährlich um rund 60 Prozent wächst. Firmen sehen sich daher immensen Aufgaben gegenübergestellt, wenn es um die Erhaltung der Datenintegrität, der Kontrolle über die Informationen und der effektiven Datennutzung zur Gewinnung von Marktinformationen geht. Monshaw wird in seinem Vortrag Wege aufzeigen, wie sich Unternehmen diesen Herausforderungen stellen können.

Darüber hinaus werden Experten von IBM in Fachvorträgen über die Themen „Anforderungen und Technologien für die Zukunft von Storage“ sowie „Data Mobility Services“ und „Non-Disruptive Data Migration“ referieren.

Über das IBM-Speicher-Kompetenzzentrum in Mainz nimmt das Unternehmen auch an den Hands-On-Lab-Sessions der Messe teil. Besucher haben die die Gelegenheit, sich über Produkte und Lösungen des Unternehmens umfassend zu informieren. Schwerpunktthemen hier sind Storage Management und Storage-Virtualisierung.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2008098)