IDC-Studie „Big Data und Datenstrategien in Deutschland 2013“

Big Data – Business Value in deutschen Unternehmen auf dem Prüfstand

| Redakteur: Heidemarie Schuster

Speichern von Daten und deren Analysieren von hoher Relevanz

Die Diskussion um Big Data wird nach wie vor aus zwei Blickwinkeln geführt, nämlich im Hinblick auf das Speichern großer Datenmengen (52 Prozent) und die analytische Betrachtung von großen Datenbeständen (47 Prozent).

Die Datenspeicherung nimmt unter den befragten Unternehmen weiterhin einen großen Stellenwert ein, denn der Datenzuwachs in den Unternehmen bleibt signifikant. Knapp die Hälfte der befragten IT-Verantwortlichen beziffert das jährliche Datenwachstum in den kommenden 24 Monaten auf 15 bis 25 Prozent. Jedes siebte Unternehmen erwartet ein Wachstum von mehr als 25 Prozent.

Neben der reinen Datenanalyse sind für die Unternehmen weitere Aspekte wie Realtime für schnelle Entscheidungen und Entscheidungsunterstützung im Sinne von Predictive Analytics relevant. Das liegt auf der Hand, denn die Anwender in den Fachabteilungen fordern seit Jahren eine höhere Schnelligkeit von der IT. Mit der rasanten Verbesserung von Rechenleistung, Verarbeitungsgeschwindigkeit und Automatisierung können diese Ansprüche nun ein Stück weit besser umgesetzt werden, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war.

Eine Unterstützung bei Entscheidungen und bei der Entscheidungsinterpretation ist für 29 Prozent der Befragten ein wesentliches Merkmal von Big Data. Unternehmen wollen immer häufiger statistische Verfahren einsetzen, auch bei sehr großen Datenvolumen und in veränderten Datenszenarien.

Zahlreiche Anwendungs- und Einsatzszenarien umgesetzt

Am häufigsten kommt Big Data zur Optimierung der IT zum Einsatz (35 Prozent). Die Befragungsteilnehmer sind also der Ansicht, dass Big Data sich sehr gut eignet, um Reserven in der Nutzung und beim Betrieb der IT-Infrastruktur zu ermitteln. Genauso häufig wie für die IT wird Big Data für das Controlling genutzt und unterstützt damit die Steuerung und Verbesserung eines Zielprozesses.

Neben Optimierungs-Szenarien wird Big Data auch für Innovation genutzt. Das ist insbesondere im Kontext von Vertrieb, Marketing, Services und teilweise auch HR der Fall. Der Wert von Big Data-Initiativen lässt sich letztendlich nur im konkreten Business Case fassen. IDC beobachtet eine rasch wachsende Zahl von Anwendungsfällen, die durch die Aussagen der Befragungsteilnehmer untermauert werden. Die Themen selbst haben sich in ihrer Relevanz und ihren Inhalten in den vergangenen 15 Monaten nur marginal geändert. Das zeugt von einer konstanten Sicht auf Big Data.

Business Value von Big Data

Ein wesentliches Postulat von Big Data ist der Nutzen beziehungsweise der Wertbeitrag in operativen Prozessen. Am häufigsten wird besseres Informationsmanagement (43 Prozent) von den Befragten genannt. Datenmanagement, Analysen und daraus abgeleitete Business-Szenarien lassen sich mit der richtigen Technologie und den richtigen Lösungen effizienter betreiben und nutzen, was in der Regel einen sofortigen Effekt auf das Geschäft hat. Der Wert der Information selbst wächst und damit auch der Wert des Business-Szenarios selbst. Die Verbesserung des Informationsmanagements ist eine Herausforderung von großer Reichweite und mit vielen Facetten. Vielen Unternehmen fällt es schwer, einen professionellen Stand zu erreichen und diesen zu halten. Unternehmen erleben im Alltag immer wieder, dass Wunsch und Wirklichkeit auseinander klaffen.

Das Schlagwort „Geschwindigkeit“ ist eine zentrale Forderung praktisch aller Fachbereiche. Es gilt immer, dem Wettbewerber, sei es extern oder intern, eine Nasenlänge voraus zu sein. Einen wesentlichen Beitrag leistet hierzu eine schnellere Informationsgewinnung (39 Prozent). Die Beschleunigung von Prozessen ist ein zentrales Kennzeichen aller Aktivitäten des Business. Somit haben die Fachbereiche ein großes Interesse an allen Technologien, die solch eine Beschleunigung unterstützen.

Mit Big Data ist auch der Anspruch an genauere Information verbunden. 34 Prozent der Befragten sehen Potenzial für präziseres Reporting und 33 Prozent für detailliertere Informationen. Das bedeutet nichts anderes als exaktere Auswertungen und höhere Granularität. Damit lassen sich Segmente bis ins Einzelne erfassen, erschließen und bewerten.

Fazit von IDC

Big Data bleibt für viele Unternehmen eine große Herausforderung. Diese besteht in der Auswahl der geeigneten Prozesse, der Auswahl der passenden Lösungen sowie deren Positionierung gegenüber vorhandenen Analyse-Tools, so IDC.

Eine höhere Datenqualität und umsetzbares Fachwissen auch an der Schnittstelle zwischen IT und Business werde Unternehmen neue Chancen für eine bessere Datennutzung öffnen. Big Data manifestiere sich nicht so schnell in Lösungen und Projekten, wie manch einer gehofft habe. Aber das liege in der Natur der Dinge.

Wachsende Datenmengen und Datenvielfalt erfordern evolutionäre Ansätze bei Analytics und Entscheidungsunterstützung, erklärt IDC. Hier müssen Ad-hoc-Initiativen mit strategischen Ansätzen abgeglichen werden. Nur wenn Unternehmen eine stringente Vorgehensweise verfolgen, kann ein umfassender Businessnutzen aus den Daten gezogen werden.

IDC ist der Ansicht, das Big Data wie auch Cloud Computing, Mobility und Social zu den prägenden Kernthemen der Informationstechnologie in den nächsten Jahren zählt, denen sich kein Unternehmen entziehen kann.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42483886 / IDC-News)