Suchen

CeBIT 12: 70 Prozent mehr Bandbreite im Rechenzentrum Blade-Server mit Infiniband-Schnittstellen

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Blade-Server der Reihe Primergy BX900 S2 werden laut Hersteller Fujitsu dank der Infiniband-FDR-Komponenten von Mellanox die Nettobandbreite für Rechenzentrumsanwendungen um bis zu 70 Prozent erhöhen.

Firmen zum Thema

Blade-Server der Reihe Primergy BX900 werden künftig mit Infiniband-FDR-Komponenten ausgestattet sein.
Blade-Server der Reihe Primergy BX900 werden künftig mit Infiniband-FDR-Komponenten ausgestattet sein.

Die mit Infiniband-Technik von Mellanox ausgestatteten Blade-Server Primergy BX900 S2 sollen sich vorzugsweise für Anwendungen eignen, die geringe Antwortzeiten erfordern und hohe Anforderungen in Bezug auf die Dienstgüte stellen.

Ein Infiniband-FDR-Link (Fourteen Data Rate) verfügt über eine Bandbreite von 14 GBit/s pro Lane. Da die meisten Infiniband-Ports über vier Lanes verfügen, ergibt dies eine Bandbreite von 56 GBit/s pro Port. Damit sei Infiniband-FDR laut der offiziellen Infiniband-Spezifikation die derzeit schnellste Netzwerktechnik.

Mithilfe von Primergy-BX900-S2-Systemen seien Rechenzentren in der Lage, erweiterte Service Level Agreements (SLA) anzubieten, und zwar unabhängig davon, wie hoch der Bandbreitenbedarf im Rechenzentrum ausfällt. Ein mit Primergy-BX900-S2-Blades bestücktes Chassis soll eine maximale Bandbreite von 3 TBit/s bieten.

Einer der Vorteile der Primergy-BX900-S2-Systeme ist Fujitsu zufolge die Möglichkeit der Konsolidierung von Server-Racks, die in Rechenzentren bei größerem Platzbedarf weniger Leistung bieten. Die Blade-Server mit Infiniband-Schnittstellen sollen zu vorhandenen Rechenzentrumskomponenten rückwärtskompatibel sein.

Laut Fujitsu sind die Primergy-BX900-S2-Blade-Server mit FDR-Infiniband-Komponenten vor allem für den Einsatz in Cloud-Computing-Umgebungen, in den Bereichen Virtualisierung und High-Performance-Computing sowie für Datenbankanwendungen und anspruchsvolle Applikationen im Finanzwesen geeignet. Dort komme es besonders auf Performance, Effizienz und Skalierbarkeit an.

Fujitsus Primergy BX900 S2 Blade-Server mit Mellanox-FDR-Infiniband-Komponenten werden auf der CeBIT 2012 in Halle 2, Stand B52 zu sehen sein. Sie können ab März 2012 vorbestellt werden, die Auslieferung soll im April beginnen.

(ID:31878340)