Suchen

Blaue Laser warten auf den Massenmarkt Blu-ray und HD DVD stecken in den Startlöchern

| Redakteur: Christian Träger

Bei den optischen Laufwerken gibt es derzeit wenig Bewegung. Dies liegt unter anderem daran, dass die Schreibgeschwindigkeit der DVD-Brenner eine mechanische Grenze erreicht hat. Impulse könnten Laufwerke und Brenner für Blu-ray- und HD-DVD-Medien bringen, aber Käufern sind die Anschaffungskosten noch zu hoch.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Bei den optischen Laufwerken für den PC gehören DVD-Brenner schon lange zum Standard. Lediglich auf Projekt-Basis spielen reine DVD-Laufwerke noch eine Rolle. Konnten die Hersteller bei den Brennern zunächst noch durch die Steigerung der Brenngeschwindigkeiten Aufrüster auf den Plan rufen, ist inzwischen mit 20-facher Brenngeschwindigkeit eine mechanische Grenze erreicht, die kaum zu überwinden ist. Sollte der Brenner also nicht seinen Geist aufgeben, gibt es kaum einen Grund, nachzurüsten.

Impulse haben sich die Hersteller daher von den Laufwerken und Brenner mit blauen Lasern versprochen. Doch die geringe Zahl an hochauflösenden Videos auf Blu-ray- und HD-DVD-Medien und die verhältnismäßig hohen Preise für die Laufwerke lassen die Technik für die Masse derzeit kaum interessant erscheinen. Der Formatstreit, der noch immer nicht entschieden ist, sorgt ebenfalls für Verunsicherung beim Kunden – sicher aber nicht für Kauflust.

Backup in kleinen Firmen

Brenner mit blauem Laser sind zurzeit höchstens für kleine Firmen interessant, in denen die Medien für Backups von größeren Datenmengen genutzt werden. Zu unregelmäßig fallen in privaten Haushalten so hohe Datenmengen an, um die Anschaffung eines solchen Brenners zu rechtfertigen.

Trotz der großen Beliebtheit von DVD-Brennern gingen in den vergangenen Jahren die Zahlen der verkauften Rohlinge beständig zurück. Zwar liegen die DVD-Medien deutlich vor den CD-Rs, alle beschreibbaren Formate haben jedoch an Boden verloren.

Gewinner dieser Entwicklung sind in erster Linie USB-Sticks, die zwar auf niedrigerem Niveau immerhin einen Zuwachs von knapp 130 Prozent bei den verkauften Stückzahlen verzeichnen können. Neue, entscheidende Impulse für den Markt der optischen Laufwerke dürften demnach erst zu erwarten sein, wenn die Zahl an High-Definition-Filmen zunimmt oder die Laufwerke wesentlich günstiger werden. Experten schätzen, dass der Durchbruch im Jahr 2009 geschafft werden soll.

(ID:2008529)