Suchen

Netzwerkspeicher für unterschiedlichste SMB-Bedürfnisse Buffalo erweitert NAS-Portfolio

| Autor / Redakteur: Christoph Kurth / Rainer Graefen

Der Hersteller von Speicher- und Netzwerklösungen Buffalo Technology stellte auf der CeBIT 2015 Produktneuheiten und aktualisierte Modelle vor.

Firmen zum Thema

Buffalo zeigte auf der CeBIT Neuheiten aus seinem NAS-Portfolio.
Buffalo zeigte auf der CeBIT Neuheiten aus seinem NAS-Portfolio.
(Bild: Buffalo)

Zu den neuen Produkten zählt unter anderem die LinkStation 520. Dieses NAS bietet Datenübertragungsraten von bis zu 100 MByte/s. Für die Rechenleistung sorgt eine ARM-basierte Dual-Core-CPU.

Ein benutzerfreundliches User-Interface erleichtert die Bedienung der Speicherlösung. Gespeicherte Daten können bequem via Smartphone oder Tablet mit Freunden und Familie geteilt werden.

Zum Funktionsumfang des NAS zählen Sleep- und Timer-Funktionen, die sich positiv auf den Stromverbrauch auswirken sollen. Die LinkStation 520 ist ab Mitte April in Kapazitäten von 2 bis 8 Terabyte erhältlich.

Speicherlösung für Unternehmen

Mit der TeraStation-5000-Serie stellt Buffalo die neueste Generation seiner Speicherlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen vor. Sie sind mit WD-Red-Festplatten ausgestattet, die speziell für den Dauerbetrieb ausgelegt sind.

Bereits im Februar erfolgte der Release der Modelle TeraStation 5400DWR und RWR. Jetzt sind auch die Modelle der TeraStation-5800DWR-Reihe verfügbar: Der Netzwerkspeicher ist ebenfalls mit WD-Red-Festplatten ausgestattet und wird in Kapazitäten von 8 bis 32 Terabyte angeboten.

Buffalo kündigte zudem eine aktualisierte Fassung der TeraStation 5200 an, die in Kürze auf den Markt kommen soll.

(ID:43278204)