Suchen

Business Continuity and Disaster Recovery (BCDR)

| Redakteur: Gerald Viola

Business Continuity und Disaster Recovery (BCDR oder BC/DR) sind eng miteinander verwandte Praktiken, welche die Vorbereitungen einer Organisation auf unvorgesehene Risiken für den

Firma zum Thema

Business Continuity und Disaster Recovery (BCDR oder BC/DR) sind eng miteinander verwandte Praktiken, welche die Vorbereitungen einer Organisation auf unvorgesehene Risiken für den laufenden Betrieb beschreiben. Der Trend zur Zusammenfassung von Business Continuity und Disaster Recovery zu einem einzelnen Begriff rührt von der wachsenden Einsicht, dass Manager sowohl im kaufmännischen als auch im technischen Bereich enger zusammenarbeiten müssen, anstatt isoliert Pläne zu schmieden.

Disaster Recovery bezeichnet die Schritte, die zur Wiederherstellung des Betriebes nach einer Naturkatastrophe oder einem ähnlichen Notstand zu unternehmen sind. In der Informationstechnologie umfassen diese Schritte die Wiederherstellung von Servern oder Mainframes mithilfe von Backups, die Wiederherstellung von Nebenstellenanlagen oder den Aufbau von Local Area Networks (LANs), um den sofortigen geschäftlichen Bedarf zu erfüllen.

Business Continuity beschreibt die Prozesse und Prozeduren, die eine Organisation einrichten muss, um sicherzustellen, dass betriebskritische Funktionen während und nach einer Katastrophe fortgesetzt werden können. In diesem speziellen Zusammenhang ist das Konzept synonym zu Disaster Recovery (DR). Allerdings zielt Business Continuity im Gegnsatz zu DR auf eine umfassendere Planung, die auch langfristige Herausforderungen beinhaltet. Potenzielle Business-Continuity-Probleme können die Krankheit oder Abwesenheit wichtiger Team-Mitglieder, der Zusammenbruch der Lieferkette, katastrophales Versagen oder eine kritische Malware-Infektionen sein.

(ID:2021230)