Suchen

Datensicherung in getrennten Rechenzentren für kleine und mittlere Firmen Capstor Backup gewährt online die Datenrücksicherung von 99 Dateiversionen

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Rainer Graefen

Verschlüsselungsexperte Capstor hat ein Online-Backup für kleine und mittlere Unternehmen mit MS-Windows-Infrastruktur vorgestellt. Capstor Backup bietet bis zu 500 Gigabyte Online-Speicher. Daten werden automatisch mit 128 Bit per AES verschlüsselt, über SSL übertragen und in voneinander getrennten Rechenzentren gespiegelt abgelegt. Anwender können bis zu 99 Versionen ihrer Daten wiederherstellen.

Firma zum Thema

Kunden können den Online-Backup-Service 30 Tage lang kostenlos testen.
Kunden können den Online-Backup-Service 30 Tage lang kostenlos testen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der jetzt vorgestellten Backup-Lösung richtet sich Capstor an kleine und mittlere Unternehmen. Diese hätten in den seltensten Fällen genügend EDV-Ressourcen, um eine wirklich sichere Backup-Handhabung zu garantieren – behauptet Capstor-Geschäftsführer Benjamin Ronnenberg.

Das Angebot des Unternehmens umfasst zwischen drei und 500 Gigabyte Online-Speicher. Unterstützt werden Windows XP- und Vista-Betriebssysteme. Ein Windows-Client verschlüsselt zu sichernde Daten bereits beim Kunden nach Advanced Encryption Standard (AES) mit 128 Bit. Danach werden die Informationen per SSL (Secure Sockets Layer) an Capstor übertragen. Der Anbieter spiegelt anschließend die Daten in zwei voneinander getrennten Rechenzentren mit IBM-Hardware.

Die Client-Software beim Kunden läuft im Hintergrund und ermöglicht inkrementelle Backups auch von MS Outlook. Auf Wunsch lassen sich bis zu 99 Versionen einer Datei sichern. Benutzer von Notebooks können den Backupprozess im Außendienst für 30 Minuten, 2 oder 24 Stunden pausieren lassen, wenn nur ein schmalbandige Internetverbindungen wie UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) zur Verfügung steht.

Capstor garantiert für den Dienst eine mittlere Verfügbarkeit von 99,6 Prozent. Sollte das SLA-Versprechen (Service Level Agreement) nicht eingehalten werden, können Kunden mit gestaffelten Rabatten rechnen, verspricht der Anbieter.

Die monatlichen Preise für Capstor Backup beginnen bei circa zehn Euro ab drei Gigabyte. Für ein Volumen von 500 Gigabyte berechnet der Anbieter monatlich 525 Euro bei einer Vertragslaufzeit von einem Jahr. Vorsichtige Kunden können den Dienst kostenlos 30 Tage lang mit einem Datenvolumen von maximal drei Gigabyte testen.

(ID:2018187)