Suchen

Flash-basiert und revisionssicher CeBIT 2017: Fast LTA kündigt neue Silent Bricks an

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Im Vorfeld der kommenden CeBIT 2017 hat der Archivierungsspezialist Fast LTA neue Modelle seiner Silent-Brick-Reihe angekündigt. Dabei handelt es sich um ein Flash-basiertes System sowie eine WORM-Variante.

Firma zum Thema

Die neuen Silent Bricks Flash werden auf der CeBIT zu sehen sein.
Die neuen Silent Bricks Flash werden auf der CeBIT zu sehen sein.
(Bild: Fast LTA)

Speziell für den NAS-Einsatz ist der Silent Brick Flash konzipiert. Das System wird in Kapazitäten von 3, 6 und 12 Terabyte auf den Markt kommen. Es basiert auf Flash-Speicher und ist vor allem für Anwendungen gedacht, bei denen Daten überschreibbar bleiben sollen.

Im Gegensatz dazu ermöglicht der neue Silent Brick WORM die revisionssichere Archivierung von Daten, die nicht mehr überschrieben werden müssen. Das System ist zertifiziert und versiegelt, um Rechtskonformität zu gewährleisten. Es speichert bis zu 24 Terabyte an Nutzdaten, wahlweise mit Dual- oder Triple-Parity. Zudem lässt sich das System mittels Erasure Coding mit vierfacher Redundanz absichern.

Transportable Datenspeicher

Bei der Silent-Brick-Reihe handelt es sich um Speichersysteme, die große Datenmengen offline-fähig aufbewahren und transportfähig sind. Durch flexible Konfigurationsmöglichkeiten lässt sich NAS, SecureNAS, revisionssicheres Archiv und VTL in einer Einheit kombinieren. Als Grundlage der Silent Bricks dienen handelsübliche Festplatten oder SSDs.

Fast LTA wird seine Produkte unter dem Motto "Leidenschaft für Datensicherung" auf der CeBIT 2017 in Hannover in Halle 2 am Stand A37 demonstrieren.

(ID:44531967)