Suchen

Netzwerkausrüster akquiriert Hersteller von Switches für Rechenzentren Cisco übernimmt Nuova Systems

| Redakteur: Martin Hensel

Bereits 2006 hatte Cisco für rund 70 Millionen US-Dollar 80 Prozent des Switch-Herstellers Nuova Systems übernommen. Nun akquiriert der Netzwerkausrüster auch die restlichen 20 Prozent des Unternehmens. Nuova wird inklusive aller Mitarbeiter als unabhängiger Geschäftsbereich von Cisco bestehen bleiben.

Firmen zum Thema

Cisco übernimmt komplett den FCoE- und Switching-Spezialisten Nuova.
Cisco übernimmt komplett den FCoE- und Switching-Spezialisten Nuova.
( Archiv: Vogel Business Media )

Im August 2006 kündigte Cisco an, rund 70 Millionen US-Dollar in den Hersteller von Rechenzentrums-Switches Nuova Systems investieren zu wollen. Damit wurde das Unternehmen zu einer 80-prozentigen Tochtergesellschaft von Cisco.

Jetzt übernimmt der Netzwerkausrüster auch die restlichen 20 Prozent der Anteile. Das Unternehmen soll mit allen rund 200 Mitarbeitern und der Führungsetage als unabhängiger Cisco-Geschäftsbereich agieren.

Parallel zu der Übernahme stellte Cisco den 10-GbE-Switch Nexus 5000 vor, der von Nuova entwickelt wurde. Das „Top-of-Rack“-Gerät der Datacenter-Klasse unterstützt Fibre Channel over Ethernet (FCoE), Data Center Ethernet und verschiedene Virtualisierungstechniken. Die Nexus-5000-Plattform kann im Zusammenspiel mit Ciscos Nexus-7000- oder Catalyst-6500-Geräten betrieben werden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2012026)