Suchen

Alfresco Community Edition 3.2 bietet Records-, E-Mail-, Mobile-, Extranet- und CMIS-Support Cloud-fähige Open Source ECM-Lösung verwaltet jetzt auch mobilen Content

| Redakteur: Ulrich Roderer

Die Enterprise Content Management (ECM)-Lösung Alfresco Community Edition 3.2 bietet Mobile Content Management, E-Mail-Management und die Unterstützung offener Spezifikationen wie CMIS und IMAP.

Die ECM-Lösung Alfresco Community Edition 3.2 ist bereits vorbereitet für DoD 5015.2 Zertifizierung
Die ECM-Lösung Alfresco Community Edition 3.2 ist bereits vorbereitet für DoD 5015.2 Zertifizierung
( Archiv: Vogel Business Media )

Alfresco Community Edition 3.2-Version wird ein erweitertes Records Management ermöglichen, das als Grundlage für eine RM-Unterstützung gemäß der DoD 5015.2 Zertifizierung vom September 2009 einsetzbar ist. Unternehmen können damit die strengen rechtlichen Auflagen bezüglich wichtiger Unternehmensdaten erfüllen. Die RM-Funktionalität umfasst Metadaten- Management, YUI-basierte Formulare, Life Cycle Management, CMIS-basierten Query Access, E-Mail-Erfassung, Import-/ Export-Möglichkeiten sowie Auditing. Die DOD 5015.2-Unterstützung wird ab September zur Verfügung stehen.

Der Smartphone-Client von Alfresco unterstützt mobile Geräte einschließlich des Apple-iPhone und bietet damit die erste ECM-Lösung, die eine standortunabhängig mobile Zusammenarbeit für Geschäftsprozesse ermöglicht. Anwender können Inhalte, Aktivitäten und Aufgaben jetzt überall suchen, anschauen und bearbeiten. Das Client-Interface wurde besonders für den neuen Smartphone Formfaktor entwickelt.

E-Mail-Client-Access und -Archivierung mittels IMAP-Unterstützung:

Einfache Drag&Drop-Funktionen erlauben es Anwendern, wichtige Informationen mit Kollegen und Teammitgliedern auszutauschen. Die transparente IMAP Standard Protocol-Unterstützung bietet den vollen Zugang zu Repository-Services, ohne Client-Installierung und mit Zugriff von mobilen Geräten aus. Mit der virtualisierten Repository-Unterstützung lassen sich E-Mails im unternehmenseigenen Content-Repository verwalten und archivieren. Über ein automatisiertes Extrahieren von Kerninformationen aus E-Mail-Metadaten, Anhängen und angebundenen Prozessen können mit der 3.2-Version E-Mails und Attachments bequem und im Einklang mit den unternehmenseigenen Records Management-Prozessen klassifiziert werden.

Die Alfresco Community 3.2-Version bietet Support (SOAP Web Services, REST und Query) für die Content Management Interoperability Services (CMIS)-Spezifikation in der Version 0.61. Sie liefert die zurzeit vollständigste CMIS-Implementierung und ermöglicht CMIS-konforme Clients und Repositories, so dass Inhalte ganz unabhängig von inkompatiblen Dateninseln austauschbar und kompatibel werden.

Das neue Release ist auf zehntausend User skalierbar und kompatibel mit Cloud-Anwendungen für EC2 und mit anderen Cloud Service Providern. Die neue Version unterstützt Content Collaboration sowohl extern als auch im Cloud-Bereich. Erweiterungen der Alfresco Share-Applikation beinhalten neue Komponenten wie Image Galleries und Formular-Systeme für flexible Metadaten-Erfassung. Ein neues System-Administrationsmodul liefert moderierte Seiten und fortgeschrittenes User-, Group- und Site Membership-Management.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2022831)