Skalierbarkeit bis in den Petabyte-Bereich

Cloudian stellt FL3000-Appliances und Hyperstore 5.2 vor

| Autor / Redakteur: Tina Billo / Rainer Graefen

Appliance und Erweiterungseinheit auf einen Blick.
Appliance und Erweiterungseinheit auf einen Blick. (Cloudian)

Cloudian bringt mit der Hyperstore FL3000-Reihe neue Appliances auf den Markt, die auf einer modularen Architektur aufsetzen und hochskalierbar sind. Zudem aktualisierte der Anbieter softwaredefinierter Rechenzentrumslösungen seine Hyperstore-Speichersoftware.

Die unter dem Namen "Forever Live" angebotenen Appliances der Hyperstore FL3000-Serie ermöglichen Speicherkapazität bedarfsgerecht auszubauen, ohne dass hierfür kostspielige Upgrades notwendig sind. Ebenso soll der Ausfall eines Knotens keinerlei Server-Stillstandzeiten nach sich ziehen oder die Migration von Daten erforderlich machen.

Mit der aktuellen Version 5.2 der Hyperstore-Software führt Cloudian darüber hinaus eine Reihe neuer Funktionalitäten ein. Hierzu zählt unter anderem, dass sich nun pro Anwendung Regeln zur Lebensdauer von Daten festlegen lassen. Dies soll für deren besseren Schutz sorgen und die Betriebskosten verringern.

Kapazitätsoptimierte Appliance

Die Hyperstore FL3000-Modelle beherbergen in einem 3-Höheneinheiten großen rackfähigen Chassis acht Micronodes. Die einzelnen Servermodule sind jeweils mit Intel-Xeon-Prozessoren, zwei der Metadatenoptimierung dienenden Solid State Drives und je nach Ausführung mit 64 oder 128 Gigabyte Memory bestückt. Der Datenspeicher wird über JBOD-Erweiterungseinheiten bereitgestellt, die auf vier Höheneinheiten Platz für 60 Laufwerke und damit bis zu 480 Terabyte an zusätzlicher Kapazität bieten.

Unternehmen können mit 90 Terabyte klein starten. Wachsen die Anforderungen lässt sich der Speicherplatz pro Rack bis hin zu 3,6 Petabyte aufstocken. Außerdem können bis zu 100 Racks in einem Cluster zusammengefasst werden. In der maximalen Ausbaustufe entspricht dies 384 Petabyte an Storage-Kapazität.

Des Weiteren sollen die neuen Hyperstore-Geräte 50 Prozent weniger Stellfläche belegen und mit 60 Prozent weniger Servern, Kabeln und Netzwerkanschlüssen auskommen.

Neue Benutzeroberfläche und Datenschutzfunktionen

Die Version 5.2 der Amazon S3-kompatiblen Cloudian Hyperstore-Software wartet neben einer neuen graphischen Benutzeroberfläche ebenso mit Richtlinien für Self-Service-Storage auf.

So können Administratoren nun für jede Anwendung individuelle Regeln bezogen auf die Lebensdauer der Daten festlegen und Nutzer eigenständig unternehmensweit geltende Zugriffsrechte für ihre Daten vergeben. Die IT-Abteilung behält dabei weiterhin auf Rechenzentrumsebene die Kontrolle über deren Verteilung und Schutz. Dies soll Verwaltungskosten sparen.

Die Hyperstore FL3000-Appliances und die Hyperstore-Software 5.2 sind ab sofort erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43607842 / Speichersysteme)