Alle News

Die Thermodynamik des Rechnens

Entscheidend ist der energiesparende Algorithmus

Die Thermodynamik des Rechnens

Informationsverarbeitung braucht viel Energie. Sparsamere Computersysteme sollen das Rechnen effizienter machen. Doch die Effizienz dieser Systeme lässt sich nicht beliebig steigern, wie ETH-Physiker nun zeigen. lesen

Wem gehören die Daten im Connected Car?

Wem gehören die Daten im Connected Car?

Das Auto ist längst ein Big-Data-Lieferant, in dem mehrere Gigabyte Daten pro Stunde zusammenkommen. Das Interesse an diesen Daten ist riesig. Die Fokusgruppe Connected Mobility greift diese Diskussion auf und erörtert in einer Stellungnahme die Notwendigkeit der Schaffung eines Rechts auf Dateneigentum. lesen

Starline bietet Hydrastor Virtual Appliance an

Backupsoftware von NEC Storage

Starline bietet Hydrastor Virtual Appliance an

Der Storage-Distributor Starline erweitert sein Angebot um die Hydrastor Virtual Appliance (HS VA) von NEC Storage. Die Speichersoftware ist vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen oder Zweigstellen konzipiert. lesen

NVMe over Fabrics-Speicherknoten für Cloud-Infrastrukturen

Kumoscale-Speichersoftware von Toshiba

NVMe over Fabrics-Speicherknoten für Cloud-Infrastrukturen

Die im vergangenen August von Toshiba vorgestellte NVMe-over-Fabrics-Software wurde auf Kumoscale umbenannt. Mit der Lösung lassen sich NVMe-SSDs zu einem Speicherpool zusammenschließen, auf den Server per Remote Direct Memory Access über das Netzwerk gemeinsam zugreifen können. lesen

Intel kontert AMD: Erste Embedded-Produkte mit Coffee-Lake-CPUs

High-end Schnittstellen und Decodiertechnik

Intel kontert AMD: Erste Embedded-Produkte mit Coffee-Lake-CPUs

Intels neue Embedded-Prozessoren der 8. Generation arbeiten mit bis zu sechs Kernen. Das Topmodell, die Notebook-CPU Core i9-8950HK meistert dank Turbo-Boost bis zu 4,8 GHz Takt. Eine Kampfansage an die kürzlich vorgestellten Ryzen-SoCs von AMD. lesen

Zstor stellt S2D Hyper Converged Cluster vor

Performance und Kapazität für eine leise Büroumgebung

Zstor stellt S2D Hyper Converged Cluster vor

Das auf Storage Spaces Direct (S2D) basierende System, in einem leisen Mini-Desktop-Gehäuse, ist entweder Kapazitäts- oder Performance-optimiert und stellt eine in sich geschlossene, hoch verfügbare Cluster-Umgebung bereit. lesen

Teradata automatisiert die vierte Analytics-Dimension

Zeitreihen-Auswertung für Edge-Computing-Anwendungen

Teradata automatisiert die vierte Analytics-Dimension

Kurz vor der europäischen „Universe“-Konferenz Ende April hat der Analytics-Spezialist Teradata einige signifikante Ankündigungen gemacht. Sie indizieren einen Trend: raus aus der „Splendid Isolation“, rein in sinnvolle Partnerschaften, zum Beispiel mit Cisco und NVIDIA. Auf der Produktseite stellt der Anbieter zudem eine Software vor, welche die Analyse von Sensordaten „on the edge“ vereinfachen soll. lesen

Unternehmen haben die Pflicht, Daten der Mitarbeiter zu schützen

DSGVO

Unternehmen haben die Pflicht, Daten der Mitarbeiter zu schützen

Wann, wie und unter welchen Umständen dürfen Unternehmen die Daten ihrer Mitarbeiter speichern, verwenden oder an Dritte weitergeben? Ab dem 25. Mai 2018 regelt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) genau diese Fragen. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sind datenschutzrechtlich verantwortlich und müssen die Daten ihrer Mitarbeitenden entsprechend schützen. Mithilfe von Datenschutzbeauftragten kann das gelingen. lesen

Startech.com stellt neue Thunderbolt-3-Adapter vor

Für USB- und eSATA-Geräte

Startech.com stellt neue Thunderbolt-3-Adapter vor

Über zwei neue Thunderbolt-3-Adapter will Startech.com entsprechend ausgestattete Notebooks mit zusätzlichen Anschlussmöglichkeiten versorgen. Die beiden Adapter sind für USB 3.1 oder eSATA geeignet. lesen

Zinssparen mit der richtigen BC/DR-Strategie?

Logische Fehler erschweren Notfallwiederherstellung

Zinssparen mit der richtigen BC/DR-Strategie?

Systemausfälle stellen für Unternehmen ein hohes Risiko dar. Ist ein Unternehmen stark von seinen IT-Systemen abhängig, können größere Ausfälle nicht nur Geld kosten, sondern das Bestehen des Unternehmens an sich bedrohen. Banken, die selbst sehr stark von IT-Diensten abhängen, haben dies erkannt und haben damit begonnen, das Risiko möglicher Kreditausfälle an die Widerstandsfähigkeit der Kunden-IT zu koppeln. lesen