Suchen

Corporate Average Data center Efficiency | CADE

| Redakteur: Gerald Viola

CADE (Corporate Average Data Center Efficiency) ist eine Metrik, die zur Messung der Gesamtenergieeffizienz des Datacenter-Betriebs in einem Unternehmen verwendet wird. CADE wurde

Firma zum Thema

CADE (Corporate Average Data Center Efficiency) ist eine Metrik, die zur Messung der Gesamtenergieeffizienz des Datacenter-Betriebs in einem Unternehmen verwendet wird. CADE wurde in einer gemeinsamen Veröffentlichung zwischen dem Uptime Institute und McKinsey eingeführt, welche die Metrik als Leistungsindikator vorgeschlagen hat, um den Energieverbrauch von Datacentern zu vergleichen. CADE kombiniert Messungen der Energieeffizienz und Auslastung der IT-Geräte und -Einrichtungen und drückt sie als Prozentsatz aus. Ein hoher CADE-Wert deutet auf ein energieeffizientes Datacenter.

Die Formel für CADE ist:

CADE = Effizienz der Einrichtung (FE) x Effizienz der Ressourcen (AE)

  • Effizienz der Einrichtung (FE) ist gleich (Energieeffizienz der Einrichtung) x (Auslastung der Einrichtung)
  • Effizienz der Ressourcen (AE) ist gleich (IT-Energieeffizienz) x (Auslastung der IT)

CADE wird genutzt um:

  • Die Leistung des Datacenters zu überwachen.
  • Zu messen, wie das Rechenzentrum einer Organisation in Vergleich zu den IT-Operationen eines Mitbewerbers abschneidet
  • Den Return-on-Investment (ROI) einer Green-Computing-Initiative zu messen.

Kritiker von CADE weisen darauf hin, dass die Metrik weder die durch das Entfernen von heruntergefahrenen erzielten Auslastungsgewinne noch die Energieeffizienz von Servern widerspiegelt, die bei Hosting-Providern ausgelagert sind. Wenn CADE großflächig von Betreibern und externen Regulierern aufgenommen wird, könnte die Metrik eine ähnliche Rolle in den IT-Operationen der globalen Unternehmen spielen wie die obligatorischen CAFE-Standards (Corporate Average Fuel Economy) in der Automobilindustrie spielen.

(ID:2021102)