Suchen

StorageX von Brocade ermöglicht Konsolidierung und hilft Kosten sparen Dateivirtualisierung vereinfacht das Management großer Dateibestände bei der AOK

Redakteur: Ulrich Roderer

Die AOK Sachsen nutzt Dateivirtualisierung von Brocade, um Daten zu konsolidieren, zentral zu verwalten und frei zu verschieben. Der globale Namensraum „StorageX Global Namespace“-reduziert den immense Managementaufwand der bisherigen Dateiverwaltung.

Firma zum Thema

AOK nutzt Dateivirtualisierung
AOK nutzt Dateivirtualisierung
( Archiv: Vogel Business Media )

Die AOK Sachsen betreibt ein modernes Rechenzentrum und hat sich im Zuge der Konsolidierung aller Daten aus den Niederlassungen und Filialen für den Einsatz von Brocade StorageX entschieden. Diese Software zur Dateivirtualisierung ermöglicht es über einen logischen, globalen Namensraum, Dateien unabhängig von der zugrunde liegenden Speicherinfrastruktur zu verwalten.

Bis 2004 hatte die AOK Sachsen ihre Daten auf drei Rechenzentren verteilt. Insbesondere das Wachstum der Datei-basierten Informationen war zu einem Problem geworden. Die Speicherkosten für die verteilten Rechenzentren waren hoch, und das Management der Dateien wurde zunehmend aufwändig und kostenintensiv. Es bestand Handlungsbedarf, denn die Kontrolle und Administration der Datei-basierten Datenbestände lief aus dem Ruder und konnte langfristig in dieser Form nicht kostenbewusst bewältigt werden. Bereits 2003 wurden die ersten Überlegungen für die Konsolidierung der Daten unternommen.

Die IT plante deshalb, alle Daten zentrale Zusammenzuführen, um die Verwaltung und die Sicherheit zu verbessern. Oberste Priorität hatten die Sicherheit und Verfügbarkeit der über vier Millionen Dateien. Die Gesamtdatenmenge konnte selbstverständlich im Hauptrechenzentrum zuerst einmal nicht ohne eine Aufrüstung der bisher existierenden Speicherressourcen vorgenommen werden, die Speicherkapazität wurde deshalb verdreifacht. Um diese Datenmengen und das künftige Wachstum zu bewältigen, investierte die Krankenkasse in zuerst zwei neue Filer von Network Appliance und in den folgenden Jahren in zwei weitere Filer zur Sicherung der Hochverfügbarkeit.

(ID:2014875)