Cloud-Technologien für externe Datenspeicherung und Wiederherstellung

Daten-Backup wandert in die Cloud

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Der Punkt ist, dass heute ein schnelles, sicheres und zuverlässiges Backup mehr denn je eine geschäftskritische Angelegenheit ist. Sowohl für große als auch kleine Unternehmen sollte es vorrangig sein, die richtige Kombination aus Tools und Support für einen Backup-as-a-Service (BaaS) in einer Cloud-basierten Umgebung zu finden.

Hybridlösungen für Ein- und Umsteiger

Die Wahl der passenden Backup Strategie für Einsteiger oder die Umstellung einer bestehenden Lösung, sieht nicht immer ganz einfach aus. Eine attraktive Möglichkeit, sich dem Thema Backup und Wiederherstellung zu nähern, kann ein Hybrid-Cloud-Backup oder auch Disk-to-Disk-to-Cloud (D2D2C) sein.

Diese Architektur setzt sowohl auf Vor-Ort- als auch auf Cloud-basierte Speicherung, die ebenfalls als langfristige Strategie für ein zuverlässiges Backup und eine komplette Wiederherstellung eingesetzt werden kann. Zwar mag dieser Ansatz kompliziert klingen, in der Praxis erweist er sich jedoch als sehr anwenderfreundlich. Denn er ermöglicht integrierte Backup- und Wiederherstellungsoptionen, ohne dass eine zweite Backup-Infrastruktur eingekauft und gemanagt werden muss.

Mit dem richtigen Software-Mix erlaubt D2D2C es den Nutzern, die Backup-Daten sowohl auf einem lokalen Speichermedium als auch in der Cloud abzulegen. Daten können über ein Gerät mit Netzwerkzugang gespeichert und einfach lokal abgerufen werden. Wenn eine Wiederherstellung erforderlich sein sollte, lässt dieser Ansatz Organisationen selbst bestimmen, wo die Daten wiederhergestellt werden sollen – lokal oder remote.

Fazit

Daten, die von Produktentwicklungen und anderem geistigen Eigentum bis zu Kundenkontakten reichen, sind heute die Basis von Geschäftserfolg und -misserfolg. Datenverluste infolge von Systemausfällen können katastrophale Auswirkungen haben.

Die Zeiten, als es für Unternehmen ausreichte, ihre Dateien einmal in der Woche auf ein magnetisches Laufwerk zu kopieren, sind längst Geschichte. Backup und Wiederherstellung gehören heute zum Kerngeschäft.

Dr. Alistair Forbes, General Manager bei LogicNow.
Dr. Alistair Forbes, General Manager bei LogicNow.
(Bild: LogicNow)
Zum Autor: Als Geschäftsführer von LogicNow ist Alistair Forbes für die technische und betriebliche Entwicklung des Unternehmens verantwortlich.

Zuvor war er bereits Geschäftsführer bei GFI Max. Im Zuge einer kürzlich durchgeführten Umstrukturierung von GFI Software umfasst LogicNow die ehemaligen Unternehmensteile GFI MAX – nun MAXfocus – und IASO Cloud Backup sowie andere Cloud-basierte Produkte und bietet vor allem SaaS-Technologien im Rahmen eines Abo-Modells an. MAXfocus bildet das Herzstück einer globalen Community von mehr als 10.000 der weltweit führenden MSPs sowie eines umfangreichen Netzwerks von Partnern und Branchenführern.

(ID:43176605)